TagASUS EEE

1
PatJe.de läuft auch auf dem EEE PC
2
Erster Zubehör für den ASUS EEE bestellt :)
3
ASUS EEE PC dauert noch…
4
ASUS EEE bleibt vorerst bei 7 Zoll
5
ASUS EEE im Test
6
Klein aber oho…

PatJe.de läuft auch auf dem EEE PC

Beim ASUS EEE PC ist ja die Hauptfrage, ob das Display mit grade mal 7 Zoll nicht doch etwas klein ist. Genau wird man das wohl erst sagen können, wenn man das Gerät in den Fingern hat, aber zumindest kann man schonmal testen, ob man für die Lieblingsseite horizontal scrollen muss. Paul Maddox hat hierfür eine entsprechende Seite online gestellt und ich kann euch beruhigen: PatJe.de lässt sich ohne scrollen vernünftig lesen 😀 (gefunden bei EEEPCNews.de)

PatJeDE_auf_EEE.png

Erster Zubehör für den ASUS EEE bestellt :)

asuseee_schutz.jpgEs dauert noch mindestens 22 Tage, bis ich meinen ASUS EEE PC besitze, aber dennoch habe ich schonmal den ersten Zubehör bestellt: Eine praktische Tasche für den Kleinen, damit er auch unterwegs gut geschützt, aber dennoch schnell genutzt ist. Okay, bis das gute Stück bei mir ist, wird es angesichts der Bestellung aus Hong Kong wohl noch ein bis zwei Wochen dauern, aber so konnte ich immerhin auch ein wenig vom günstigen Dollar profitieren 😀 Für umgerechnet ca. 28 Euro (38 Dollar) kann man es (bis zum 1. Januar auch versandkostenfrei) hier bestellen. Gefunden bei eeepcnews.de, weiterer Testbericht auf Englisch.

ASUS EEE PC dauert noch…

Also es war die schlechte Nachricht der letzten Woche: Der ASUS EEE PC wird erst im Januar kommen. Also nicht nur bei mir sondern überhaupt, denn erst am 10. Januar wird das Gerät ausgeliefert. Zwei Monate warten, aber gut Ding will Weile haben 😀 Weiterlesen

ASUS EEE bleibt vorerst bei 7 Zoll

Es gab einige Gerüchte darüber, dass der kleine ASUS EEE in wenigen Monaten auch mit einem größeren 10 Zoll Monitor erscheinen soll. Eine Nachfrage von eeeuser.com ergab nun, dass dieser momentan nicht geplant sei. Währenddessen scheint der Run auf den Rechner kein Ende zu nehmen: Obwohl die Geräte erst Mitte Dezember erscheinen, dürfte es nicht leicht sein, noch welche vor Weihnachten zu bekommen. Onlineshops wie Amazon führen als Versanddatum bereits Ende Januar/Anfang Februar für die nachbestellten Geräte. Ich kann da nur hoffen, dass meine Vorbestellung vom 6. November früh genug war 😉

Update: Womöglich nicht, die Antwort meines Lieferanten ist zumindest nicht grade erbauend:

unser Einkauf hat heute wieder den Hinweis vom Hersteller bekommen, dass es mit der Lieferung von Eee-PC’s in Deutschland vor Weihnachten ziemlich schlecht aussieht 🙁
Wir hoffen also, dass es noch klappt, allerdings können wir Ihnen dabei nichts versprechen.

Hey, aber ich spiele auch Lotto und ich wage mal zu behaupten, dass die Chancen dort zu gewinnen geringer sind, als die einen ASUS EEE noch vor Weihnachten in den Händen zu halten. Und wenn nicht, werde ich es auch überleben…glaube ich 😀

Klein aber oho…

asuseee.jpgNotebooks sind eine feine Sache. Schnell und überall kann man damit arbeiten, aber trotz allem sehnte sich mein technikbegeisteter Geist nach mehr, denn die Dinger sind ja doch schon recht groß und mal eben in der Bahn an einem Blogeintrag schreiben ist damit schon nicht ganz einfach. Aber alle Überlegungen nach einem neuen PDA oder Handy wurden überflügelt von der neusten Entwicklung aus dem Hause ASUS. Der ASUS EEE PC, der im kommenden Monat in Deutschland auf den Markt kommen soll, wird von der Firma zwar nicht als Notebook angesehen, aber für mich ist es das. Es ist so groß wie ein DIN A5 Blatt und wiegt weniger als 1 kg. Innerhalb von 20 Sekunden soll das einfach darauf installierte Linux System stehen. Einziges Manko: Es wird nur 4 GB Speicher geben, wovon das Betriebssystem und Software schon 2,3 gebrauchen. Aber notfalls kann man dies mit eigenen SD Chips erweitern und da das Gerät für mich wirklich eher dem mobilen Arbeiten dienen soll, mache ich mir darum keinen Kopf. Auch das kleine Display (800*460 Pixel, 7 Zoll) mag einem zu denken geben, aber bisher haben alle Berichte dies nicht als negativ dargestellt. Und unschlagbar klein ist auch der Preis (in Relation zu anderen Notebooks, PDAs oder Handys). Für nur 299 Euro kann man so unterm Weihnachtsbaum per WLAN kompakt auf PatJe.de die neusten Berichte lesen 😉 Nun, ich werde mir sicher so ein Ding zulegen und dann ausführlich berichten – mit einem Beitrag vom ASUS EEE. Weiterlesen