Das Leben eines Studenten

Passend zum neuen Semester und dem Studiumsstart habe ich bei der Zahnfee folgendes nettes Video gefunden. Wenn man bei den Fächern nun Sonderpädagogik (Bachelor) und Politikwissenschaft auf Diplom einsetzt, kommen mir gewisse Parallelen in den Sinn :D

Erinnerte mich auch ein wenig an dieses alte StudiVZ Werbelied (was aber glaube ich den Contest nicht gewonnen hatte,oder?)

Die Band von Alex' Bruder – Deine Freunde… – www… – MyVideo

In dem Sinne: Ein frohes Studieren Kevin, auch wenn die erste Woche schon fast rum ist :D

Neues Semester 1

Als erster regulärer Beitrag nach langem zunächst das Update vom letzten: Geschichte ist mit 1,3 bestanden und in den nächsten Tagen werde ich meine Notizen und das gelernte nach und nach auch in Blogeinträge umwandeln.

Inzwischen hat das neue Semester begonnen und so habe ich Donnerstag den ganzen Tag an der Uni verbracht und einige neue Seminare besucht. Vieles ganz normales politikwissenschaftliches Gedöns – also nicht uninteressant, aber eben auch normal wie “Theorien europäischer Integration” oder “Politikfeldanalyse am Beispiel der Arbeitsmarktreformen in fünf modernen Demokratien”.

Zusätzlich interessant sind aber auch zwei Seminare zur neuen Kommunikation. Das eine lerne ich erst nächste Woche kennen, aber hoffe dort über die politische Bedeutung von Blogs referieren zu können oder einiges darüber zu erfahren. Das andere beschäftigt sich mit der Frage, ob es angesichts der neuen Medien auch eine neue Politik geben müsse – genauso der Titel. Interessant dabei ist insbesondere auch eine Medienbeobachtung während des Seminars, wobei ich eben einen kleinen Blick auf die Blogosphäre werfen möchte, um zu erfassen, was hier politisch relevant ist. Also an dieser Stelle auch eine kurze Bitte, vielleicht noch das ein oder andere politische Blog in den Kommentaren zu nennen. Hab zwar sicher das ein oder andere schon im Google Reader, aber doppelt hält besser.

Nebenbei habe ich mir aber auch mit einem Kommilitonen überlegt, doch auch ein anderes Medium ins Auge zu fassen: Die RTL 2 Nachrichten :D Und darum gibt es jetzt fast täglich – zumindest erstmal – auch eine Zusammenfassung dieser Nachrichten de Luxe.

Heutige Topthemen: Papst in New York; Raucherclubs in Bayern; Schwertwale an der Küste von Argentinien, die Seelöwen jagen; Putzende Stars und Myley Cyrus. 44% der Sendung drehten sich um Stars und VIPs, weitere rund 40% bildete dann doch die Politik, der Rest war dann eben der Bericht zu den Orcas ;) Mal sehen, wie das so weitergeht und wie lange ich das durchhalte. Hängt aber vor allem von der Technik ab, ob mein USB DVB-T Empfänger, denn auch immer die Sendung aufnimmt…

Ein bischen Musik… 1

So, jetzt war es das mit dem Lernen fast. Also werde gleich im Bett noch etwas lesen und morgen noch ein wenig wiederholen, aber mich nicht mehr zusehr stressen, denn gestresst in die Diplomprüfung ist sicherlich schädlicher, als die ein oder andere kleinere Lücke ;) Stattdessen lieber auf dem Weg noch ein Lied von den Wise Guys :D

In diesem Sinne wird es in den nächsten Tagen hier sicher wieder mehr zu lesen geben – bis zur nächsten Diplomprüfung ;)

Geschafft II 1

So, nach einem Horrorwochenende habe ich auch VWL-Klausur 2 in diesem Semester hinter mich gebracht und sogar mit einem sehr guten Gefühl. Gereicht hat es auf jeden Fall, die Frage ist nur wie gut :) Damit ist jetzt erstmal ein wenig Freizeit angesagt, wobei in einem Monat die Prüfung in Geschichte zu den USA im ersten Weltkrieg und Kennedys Außenpolitik ansteht. Aber das empfinde ich als weitaus angenehmer und werde in den kommenden Tagen damit anfangen die Literatur zu lesen und zusammenzufassen. Ihr habt auch ein wenig davon, denn die Lernerfolge werden hier als Beiträge zu finden sein, bei VWL fand ich das nicht blogwürdig :D

So, es geht jetzt noch zu einem Grünen Arbeitskreis und dann ist es schon fast Zeit für die Wahlen in den USA. Ab 0.45 überträgt Phoenix, ich werde um 0.30 auch hier starten, aber ich denke, dass es wie beim letzten Mal erstmal längere Pausen gibt und erst ab 2 Uhr richtig los geht, wenn auch CNN berichtet und man sich so wohl den Entscheidungen nähert. CNN überträgt bis 6 Uhr und ich wage zu bezweifeln, dass es viel früher Entscheidungen gibt.

Vorher wird es noch aktuelle Zahlen geben1 aber zumindest eine Korrektur der Videos (Danke @Pas), das habe ich jetzt nicht geschafft.

  1. vielleicht aber auch erst in der Zeit zwischen 0.30 und 2 Uhr []

Wie man eine Hausarbeit besser nicht schreibt…

Wer bei diesem Bericht auf Spiegel Online denkt: “Hey, woher weiß der, wie ich meine Hausarbeiten schreibe?”, der sollte sich ein wenig Gedanken über die eigene Arbeitseinstellung machen. Wobei ich zugeben muss, dass mir das mit der letzten Nacht mir doch auch etwas bekannt vor kommt :D

Geschafft

So, die Wirtschaftspolitikklausur wäre geschafft und ich habe ein relativ gutes Gefühl, aber wer weiss. Wenn es so gut ausgeht, wie vor genau einem Jahr in meiner letzten Vordiplomsprüfung, bin ich mehr als zufrieden.Jetzt aber erstmal genug davon. Der heutige Abend wird relaxt und der Kopf vor dem Fernseher oder bei dem Buch, welches seit Tagen auf die letzten 60 Seiten wartet, wieder freigemacht. Morgen wird dann nach den Tagen des Lernens erstmal wieder Ordnung in der Bude geschaffen und zum Alltag zurückgefunden. Ich weiss ja nicht, wie es euch so in Prüfungsphasen geht, aber die letzten Tage lief kaum etwas und jede Minute, in der man nicht gelernt hat, verfolgte einem schon ein schlechtes Gewissen. Was draußen in der Welt geschehen ist? Keine Ahnung, denn mehr als die Titelseite der Zeitung habe ich nicht gelesen. Und vom Sport will ich erst garnicht anfangen, aber auch damit geht es morgen wieder los. Das Leben hat mich wieder – zumindest bis Anfang März Makroökonomie II ansteht :)

Rechnen ist schwer…

Rechnen ist schwer...

Jeder Student kennt sicher die Situation, dass man sich irgendwann bei irgendeinem Kommilitonen fragt: “Wer hat den / die eigentlich studieren lassen?” Insbesondere wenn im Hauptstudium irgendein Unsinn vorgetragen wird. Naja, jedenfalls scheint die Uni sich auch nicht ganz sicher zu sein, wer denn dort so studiert, denn vor kurzem wurden dort die Mensapreise erhöht:

(mehr …)

Tipps zu Referaten 5

Nachdem ich vor wenigen Tagen ja doch deutliche Kritik an Referaten der Uni losgeworden bin, sollen nun einige – durchaus subjektive – Ratschläge und Tipps folgen, was für mich ein gutes Referat ausmacht. Sie sind ohne Anspruch auf Vollständigkeit und vielleicht seht ihr das ja anders oder habt andere Ratschläge, also dann her mit Kritik oder Anregungen per Kommentar :)

(mehr …)

Referate an der Uni 2

image Heute hatte ich an der Uni wieder mal ein Referat, bei dem man sich gefragt hat, wieso man eigentlich dort sitzt. Dabei war das Thema mit der Ermordung von John F. Kennedy sicher interessant genug und bot auch viele Möglichkeiten für ein Top-Referat: Es hätte mit der Vorgeschichte (Fahrt, offenes Verdeck), der Kurzvorstellung von Lee Harvey Oswald und schließlich der organisierten Darstellung aller Theorien und Zweifel mit Entgegnungen sofort eine deutliche Struktur geben. Und auch mit Bildern oder gar Videos wie dem Zapruder Film (hier bei YouTube) hätte man echt eine gute Präsentation hinbekommen können. Zumindest eine Karte vom Tatort hätte was gehabt, stattdessen gab es eine Folie mit dem Lebenslauf von Oswald – in Schriftgröße 10 oder maximal 12. Das Bild rechts gibt einen guten Überblick über den Informationsflash, der Einem da entgegen sprang. Vorgetragen wurde nur vorlesend und damit war es nach wenigen Minuten bereits gelaufen und man lies die Zeit eher an sich vorbei streifen.

(mehr …)

Rückschlag an der Uni :( 1

Ich weiss nicht, ob es zu dem Spruch “Wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her” einen Gegenspruch gibt, aber der würde die heutige Begebenheit im Prüfungsamt wohl am Besten beschreiben. Nachdem das mit  der Diplomprüfung gestern so gut klappte, wollte ich diese  anmelden, einige Leistungsnachweise einreichen und auch meine Teilnahme an drei Klausuren in Wirtschaft verkünden. Alles eigentlich kein Problem, bis es dann hieß, dass dies bei den Wirtschaftsprüfungen nicht ginge. Diese hätten bis zum 9. November angemeldet werden müssen. Dazu ist zu wissen, dass in unserem Studium bei allen Prüfungen eigentlich zwei Wochen vollkommen ausreichend sind. Auch bei Wirtschaft war dies letztes Semester noch so und nun plötzlich fast vier Monate vor Klausurtermin? Dies sei eine Vorgabe des Bereiches Wirtschaftswissenschaften, es sei zwar alles chaotisch und die Informationen seien auch sehr schlecht geflossen, aber man könne für uns jetzt auch nichts mehr tun. Damit stehen nun drei Klausuren und im Kern auch der Abschluss des VWL Nebenfaches im nächsten Semetser mehr auf der Kippe. Wir haben zwar mit einem Wirtschaftsprofessor noch gesprochen und womöglich lässt sich die ein oder andere über einen halboffiziellen Weg noch hinbekommen1, aber die Bürokratie und diese Intransparenz sind schon sehr demotivierend… :(

  1. sind für uns im Kern ja keine Fachprüfungen, sondern 5 Klausuren ergeben am Ende eine Diplomnote []