MacBook Air Spot mal etwas anders betrachtet

Neben dem EEE Remake des Spots zum MacBook Air gibt es noch eine neue. Genial :)

Man sieht also, die Werbung funktioniert irgendwie :) Im übrigen: Das MacBook ist so leicht, dass es von einem renomierten Journalisten schon im Altpapier unterging und entsprechend entsorgt wurde. In seinem amüsanten Bericht über die Suche nach dem 1.600+ € Gerät in seinem Blog stellt er aber auch die zutreffende Frage, wie man jemanden dafür anklagen will, dass er etwas verliert, was „Air“1 heißt :D Ich als Schussel kann diese Problematik durchaus nachvollziehen :D

  1. Luft []

ASUS EEE Werbung im MacBook Air Stil

macbookvseee.jpg

Ihr kennt aus dem Fernsehen sicher diese Werbung vom Apple MacBook Air, welches aus einem Briefumschlag gezogen wird. Dazu noch eine schöne Musik und schon ist das eigentlich ein guter Spot. Dachte sich wohl auch ein chinesischer Blogger und ersetze den Mac durch den ASUS EEE und machte den Umschlag etwas größer, aber seht selbst:

Auch Patrick Schulze hat sich der Werbung von Apple angenommen und aus dem „dünnsten“ das „kleinste Notebook der Welt“ gemacht. Wer diese beiden Geräte gegenüber gestellt haben möchte, findet bei Einfach EEE einen Vergleich – von dort stamt auch die Dastellung oben. Auch den Kern dieser Meldung findet man dort, wie auch das Mac Werbevideo.

Kevinismus

„Nur Drogenkinder und Ossis heißen Kevin“, so Michael Mittermeier über den Vornamen meines Bruders. Wer es im Original hören will, kann das gerne hier tun, aber darum geht es hier gar nicht. Zumindest nicht direkt: Es geht um die zunehmende „krankhafte Unfähigkeit, menschlichem Nachwuchs menschliche Namen zu geben“, wie die content-freie satirische Enzyklopädie uncyclopedia es nennt. Hierbei muss man – auch zur Ehrenrettung meines Bruders und meiner Eltern – feststellen, dass erst der Film „Kevin allein zu Haus“ den Durchbruch des Namens brachte – 1991 war er der meistvergebene Name. Mein Bruder durfte das dann im Kindergarten immer wieder darunter leiden. Hier noch Grafik mit der Häufigkeitsverteilung von beliebte-vornamen.de.

Weiter lesen „Kevinismus“

Ein neuer Hoffnungsträger für Amerika

ralph2008  Am letzten Sonntag gab noch ein weiterer Kandidat für die Präsidentschaft seine Kandidatur bekannt: Unter dem Motto „I’ve been a good boy.“ tritt der allseits beliebte Ralph Wiggum zu den Wahlen an :) Wie es dazu kam, kann man in der letzten Folge der Simpsons sehen (hier zum Beispiel komplett). Natürlich hat der jüngste Kandidat im Feld auch eine eigene Webpräsenz und einen Werbespot:

In Springfield gewann der achtjährige Shooting Star die Primaries und wurde zum aussichtsreichsten Kandidaten in Amerika :D

Steht doch da…

Der ein oder andere kennt sicherlich noch die Werbung des Alfa Telefons zur Hilfe von Menschen, die in Deutschland nicht richtig lesen und schreiben können. Zur Erinnerung hier nochmal der Spot:

Inzwischen wurde der Spruch auch ein wenig durch den Kakao gezogen und hier einige Fundstücke nach dem gleichen Muster, aber eben einem anderen Inhalt: Weiter lesen „Steht doch da…“