Klagen gegen Kinderlärm verbieten?

Thomas nennt es „die erste gute Idee der CSU seit Jahren“: Die Partei aus Bayern will dass klargestellt wird, dass „Kinderlärm (…) kein Grund für Nachbarschaftsklagen gegen Kindergärten, Spielplätze und ähnliche Einrichtungen sein [darf]“. Begrüßt wird dieses Vorhaben unter anderem vom Kinderschutzbund, der aber damit auch die Forderung verbindet, Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. Nach Weiterlesen …

So ein Lärm stört aber auch… oder?

Nehmen wir einmal an, ihr würdet in der Einflugschneise des Airbus – Werksflughafens in Hamburg wohnen, nur hundert Meter von einer S-Bahn entfernt und vor der Tür eine vierspurige Straße: Welcher Lärm würde euch am meisten stören? Richtig! Die lärmenden Kinder in der Kindertagesstätte nebenan. So zieht man dann eben vor Gericht, bekommt skurriler Weise Weiterlesen …

Wahlrecht für Kinder?

14 Millionen Menschen in Deutschland sind nicht an der Wahl zum Parlament beteiligt: Nämlich alle unter 18 Jahren. Die „neue“ Idee einiger Bundestagsabgeordneter ist es deshalb, diesen eine Stimme zu geben und zwar über die Eltern. Zumindest bis zu einem noch zu bestimmenden Alter sollen die Eltern dieses Stimmrecht ausüben, so dass also bei einer Weiterlesen …

Kinder mit Durchblick

Was sich aus einem „Ihr seid die tollsten Jungs, die sich ein Vater wünschen kann.“ am abendlichen Kinderbett nach dem Vorlesen alles ergeben kann, kann man hier sehr schön nachlesen 🙂 Zu so wirklich aufgeweckten Kindern kann man wohl nur gratulieren. Jedenfalls eine schöne Abendgeschichte auch für mich 😀

Wer missbraucht wen?

Es ist schon ein ziemlicher Wirbel, der um den Vorschlag von Ursula von der Leyen gemacht wurde, Kinder zu Testkäufen einzusetzen: „Missbrauch“ sei dies oder „Anstiftung zu einer Straftat“. Ich hingegen – um das gleich vorweg zu nehmen – würde ein solches Vorgehen für richtig halten.