Gaucks Freiheit

Was ist in den letzten Tagen alles gemutmaßt worden, was Gauck meint. Ob er überhaupt ein Demokrat sei und vielleicht nicht ein böser Neoliberaler. Richtig erfahren wird man es wohl erst, wenn er als Bundespräsident seine Reden halten wird und Klaus Hildebrand hat in der taz recht, wenn er aufruft sich auf Gauck zu freuen. Weiterlesen …

Warum Gauck kein Teufel ist und eine Chance verdient hat…

Als ich Samstag Abend erfahren habe, dass Joachim Gauck von CDU/CSU, SPD, GRÜNEN und FDP quasi gemeinsam zum Bundespräsidenten vorgeschlagen wird, war ich nicht gerade begeistert. Ich war überrascht, dass die Koalition sich auf ihn eingelassen hatte, weil sie damit ja indirekt zugeben, dass der Kandidat 2010 doch besser war als der dann gewählte. Gut, Weiterlesen …

The International

Nachdem Clieve Owen sich mit dem offensichtlich überzeichneten Action Film „Shoot em up“ sich in unser Herz geschossen hatte, ging es gestern dann auch mal in „The International„. Der Startfilm bei der Berlinale wurde dabei insbesondere wegen seines Bezugs zur Finanzkrise gelobt, wobei ich finde, dass dies etwas übertrieben ist. Die einzige Verbindung ist dabei Weiterlesen …

Mal was zur Finanzkrise

Grade geht es ja wieder rund an der Börse oder eher bergab und irgendwie fühle ich mich berufen, genötigt oder was auch immer dazu, einige Worte zu dieser Sache loszulassen. Also ich kann ja gut nachvollziehen und finde es auch richtig, dass man etwas unternimmt und den Kapitalmarkt stabilisiert. Ich nehme auch einfach mal an, Weiterlesen …

Lauter unnütze Produkte

In der Frankfurter Rundschau findet man heute ein interessantes Interview mit Benjamin Barber, in der dieser abermals seine Kritik an einem Kapitalismus als Weltbild darlegt. Im Prinzip folge dieser in erster Linie der Produktion von Dingen, die man eh nicht brauche – wie beispielsweise Wasserflaschen: [I]n der ersten Welt wird Trinkwasser in Flaschen verkauft – Weiterlesen …

Quickies: Adidas und Olympia, Kapitalismus und Demokratie, Call-in-TV und der Wunsch nach der D-Mark

Auch wenn ich mir eigentlich „Urlaub“ für das Wochenende verschrieben habe, hier einige kurze Links mit Anmerkungen 😉 Adidas-Chef Hainer kritisiert Anti-China-Demonstranten In einem Interview mit dem Spiegel kritisierte Adidas Chef die Demonstranten beim Fackellauf, die die Meinungsfreiheit „missbraucht“ hätten, als sie diesen unterbrochen hatten. Dies kann man vielleicht noch so sehen, aber dass er Weiterlesen …

Und noch was zum Turbo-Abitur

Wo ich grade dabei bin über unser Bildungssystem zu motzen, noch etwas kurzes zum Abitur oder den übereilten Planungen in einigen Bundesländern dies nach 12 Jahren zu vergeben. Das war doch ein solcher Schnellschuss und vor einiger Zeit hatte ich einen interessanten Kommentar dazu gelesen, den ich leider nicht mehr finde. Naja, jedenfalls wurden dort Weiterlesen …

Die Gefährdung der Demokratie durch den Kapitalismus V – Fazit

Nach nunmehr fünf Teilen der Reihe kommen wir nun zum vergleichsweise kurzen Fazit: Auch wenn man demnach alleine aus dem Menschenbild von Liberalismus gegenüber dem der starken Demokratie von Benjamin Barber keine Schlussfolgerungen auf eine zukünftige Welt von McWorld ziehen kann, muss dies noch mit den vorherigen Ergebnissen insbesondere zur unsichtbaren Hand des Marktes verbunden Weiterlesen …

Die Gefährdung der Demokratie durch den Kapitalismus IV – Vergleich

In diesem vierten Teil der Reihe sollen Barbers Position und die Gegenpositionen nun verglichen werden. Dieser Artikel ist damit der vorletzte Teil der Arbeit über die Kapitalismuskritik von Benjamin Barber. Ein abschließendes Fazit kommt um 15 Uhr, damit man vorher dieses – längste Kapitel – der Reihe lesen kann 😀