Tag - DVD

1
Wenn man als Kunde sein Produkt nicht nutzen kann…
2
“Säulen der Erde” im TV
3
Wer Raubkopiert stiehlt Filme…

Wenn man als Kunde sein Produkt nicht nutzen kann…

Heute habe ich mich richtig geärgert. Neben einigen Arbeiten an der Grünen Homepage wollte ich eine Folge LOST laufen lassen auf dem zweiten Monitor. Bei manchen Arbeiten geht das ja ganz gut. Mal abgesehen davon, dass ich erstmal ein Programm suchen musste, was dies bei Blu-Rays unter Windows 8 ermöglicht ((ist eine Testversion geworden)), tauchte schließlich folgendes Bild auf:

rechte

Kurz gesagt: Ich darf den Film auf meinem zweiten Monitor nicht abspielen, weil dieser nur per VGA angeschlossen ist, anstatt mit einem anderen digitalem Kabel. Das Ganze ist eine Art Kopierschutz, um zu verhindern, dass sich etwas dazwischen schaltet. Wieder einmal bin ich als Käufer der Dumme, weil die Hersteller in ihrer paranoiden Art annehmen damit irgendetwas verhindern zu können.

Eine Blu-Ray über analog aufzunehmen ist doch schon ziemlicher Blödsinn. Immerhin geht Qualität verloren. Wenn man einen solchen Film kopieren wollte gibt es sicherlich bessere und sinnvollere Methoden. Ich habe jetzt zwar nicht gesucht, aber ich bin mir sicher, dass es schwereres gäbe. Und vor allem: Wenn es drauf ankäme, würde ich die Folgen der Serie oder den Film auch auf anderem Wege erhalten.

Stattdessen kann ich mir die Folgen – zumindest nicht ohne Umwege – nicht einfach so angucken. Bin darum jetzt auf Laptop und Fernseher umgestiegen, anstatt den PC zu nutzen. Und ein gutes hat es auch: Über den Kauf einer Blu-Ray Software muss ich mir keine Gedanken machen.

Aber im Ernst: Wieder ein Beispiel dafür, dass ein ehrlicher Käufer der Dumme ist. Hinzu kommen noch Werbung für irgendwann total veraltete Filme, Warnhinweise verschiedenster Art und ein Video in dem dem Käufer einer DVD lange gezeigt wird, dass er im Knast landet, wenn er ihn kopiert. Sehr nett. Manche sagen inzwischen Danke – finde ich angemessener als nach dem Kauf nochmal mit dem Verdacht besehen zu werden, den Film nur kopieren zu wollen.

Vor einiger Zeit geisterte dazu ein Bild im Netz umher:

GxzeV

Oben der Ablauf, wenn man eine kopierte DVD hat: Einlegen und der Film läuft. Darunter die Kopie: Viel Werbung und Hinweise, bis der Film startet.

Bisher konnte ich mit dem Kram leben und ich werde auch jetzt nicht plötzlich anfangen Kram aus dem Netz zu laden oder sonst was. Aber die Filmindustrie braucht sich dabei echt nicht wundern, wenn Leute sich dann eher illegalen Angeboten zuwenden, wenn man das legale nicht nutzen kann.

“Säulen der Erde” im TV

Über das Buch Säulen der Erde hatte ich ja schonmal geschrieben und bin dabei meine Begeisterung losgeworden:

Ein absolut spannendes und faszinierendes Buch, welches sich zu kaufen und lesen lohnt.

Ich kann ja nicht sagen, ob ihr meinem Ratschlag gefolgt seit und das Buch gekauft habt, aber notfalls könnt ihr das Meisterwerk nun auch bei SAT.1 im Fernsehen sehen. Gestern lief die erste Folge der vierteiligen TV Verfilmung, diese kann man auch noch online betrachten oder am Sonntag wohl auch als Wiederholung (16.55 Uhr?).

Ich hatte gestern zu lange Uni und darum etwas zu spät eingeschaltet und war – trotz des gelesenen Buches – doch etwas verwirrt und hatte darum mein Problem einzusteigen. Heute hab ich es dann nochmal im Netz gesehen und muss sagen, die Verfilmung ist wirklich gelungen. Natürlich kann man die Qualität eines Buches oft nur schwer in einen Film packen, aber hier hat man die Geschichte und Charaktere glaube ich ganz gut rübergebracht. Also hier eine klare Empfehlung am Montag dann doch mal reinzugucken.

Vielleicht kann euch dieser Trailer einen Eindruck geben:

Alternativ kann man die Serie übrigens auch schon auf DVD oder Blu-Ray vorbestellen und gemütlich an den Weihnachtsfeiertagen gucken. Oder Hier man liest es als Taschenbuch, als gebundene Ausgabe oder hört es als Hörbuch. Genau das richtige für kalte Wintertage oder als Weihnachtsgeschenk 😀

Wer Raubkopiert stiehlt Filme…

…dies taucht am Beginn jeder gekauften DVD auf. Gerne auch unüberspringbar. Ebenso wie ich bei irgendeiner Serie nach Abschluss einer Folge  in gefühlt 134 Sprachen lesen durfte, dass diese DVD nicht kopiert werden darf – natürlich auch ohne Chance diese Warnungen auf der Original DVD zu überspringen. Im Internet hatte ich über “USA erklärt” dazu folgendes Bild gefunden:

Ich kaufe gerne gute Filme, aber umso mehr fühlt man sich doch von der Filmindustrie verarscht. Man zahlt wirklich schon viel Geld für den Film und muss sich dann immer wieder belehren lassen, dass man ihn nicht kopieren darf – bevor die DVD richtig angefangen hat, vor dem Film und danach auch nochmal. Als Kunde ist man wohl immer der Dumme.

Und das ist ja nicht nur bei DVDs so. Bei den neueren Computerspielen der Firma ubisoft muss man ständig mit dem Internet verbunden sein, wenn man das Spiel spielt – auch im Einzelspielermodus. So wird dauerhaft überprüft, ob man eine legale Lizenz besitzt. Problematisch ist es dann nur, wenn das Internet zuhause abbricht oder noch schlimmer der Server nicht mehr funktioniert. Dann hat man legal ein Spiel gekauft und kann es nicht spielen. Und wer es sich kopiert muss dann nur etwas länger warten – bis auch dieser Kopierschutz geknackt ist.

Auch ich habe mich von diesem Kopierschutz nicht davon abhalten lassen Siedler 7 zu kaufen und es bisher auch nicht wirklich bereut, aber manchmal fragt man sich eben doch, ob man als ehrlicher Kunde nicht doch der Dumme ist…