Tag - Disziplin

1
Gewonnen!
2
Erfolgreich Gewohnheiten ändern

Gewonnen!

image Ich hatte vor einigen Tagen ja schon von dem Buch “Erfolgreiche Gewohnheiten” berichtet, bei dem es darum geht sich in 21 Tagen neue Gewohnheiten anzutrainieren. Als äusseres Merkmal, Erinnerung und Druckmittel dient ein YuKon Armband, bei dem man pro erfolgreichen Tag ein Element hinzufügt, bzw. nach einem Fehltritt alle wieder entfernt. Ein solches Armband mit Elementen ist nicht ganz ohne, was den Preis angeht, rund 100 Euro müssen dafür über die Ladentheke gehen, so dass ich zunächst mit anderen Dingen experimentierte, bis die große Verlosung der Testexemplare schließlich ihr Ende fand. Und wie es die Glücksfee so will, habe ich eins der 50 Startersets gewonnen. Ich bin schon gespannt darauf, wie das Ding in Natura aussieht und vor allem natürlich, ob mich das weiterbringt. Ich denke am schwersten werden die ersten 3-5 Tage, ab dann kommt der “Ich-kann-doch-nicht-alles-wieder-verlieren” Druck dazu 😉 Mehr dazu damit regelmäßig hier im Blog.

Erfolgreich Gewohnheiten ändern

imageIch hab regelmäßig den Wunsch irgendwas zu ändern, halte dann vielleicht auch mal einige Tage durch und dann fällt man eben in einen alten Trott und dieses Ziel verschwindet von der Bildfläche. Und irgendwie ärgere ich mich dann über mangelnde Selbstdisziplin. Heute bekam ich aber das Buch “Erfolgreiche Gewohnheiten” von Jörg Weisner, dessen Aussage ist, dass man Selbstdisziplin vergessen solle, denn diszipliniert sei jeder. Das Problem sind Gewohnheiten, die man ändern oder eben aufbauen muss. Das Konzept geht dann von 21 Tagen aus, die man – am besten am Stück – durchhalten muss und als visuelles Merkmal und vor allem Erinnerung dient ein Armband, an dem täglich ein neues Element hinzukommt, wenn man sich an sein aktuelles Ziel hält. Und sehr viel schneller kommen die alle wieder ab: Ein Fehltritt und schon kommt alles wieder runter, alles verloren. Ich denke soetwas könnte wirklich besser funktionieren, als alle bisherigen Ideen, “Verträge mit mir selbst” und so. Nur leider kostet dieses Armband knapp 100 Euro und die kann ich jetzt nicht mal eben auf den Tisch legen, also müssen zunächst andere alternativen her und die Hoffnung, zu den 50 Testern zu gehören, die dies offiziell ausprobieren dürfen 🙂