Tag - 65-Millionen-Dollar-Hose

1
Streit um die 54-Millionen-Dollar Hose geht weiter…
2
Pearson arbeitslos
3
Pearson gibt nicht auf…

Streit um die 54-Millionen-Dollar Hose geht weiter…

Eigentlich dachte ich das Thema wäre gegessen: Im letzten Jahr hatte ich davon berichtet, dass ein Anwalt aus den USA zunächst 65 dann 54 Millionen Dollar für den Verlust einer Hose forderte und dies von einer kleinen Reinigung. Er verlor den Prozess und später auch seinen Job, aber nichts desto trotz gibt er nicht auf. Durch Google Alert bekam ich nämlich den Hinweis darauf, dass er Berufung eingelegt hat und diese nun angenommen wurde. Also kann es sein, dass ich nochmal von diesem obskuren Prozess berichten werde 🙂

Pearson arbeitslos

Na, erinnert ihr euch noch an Roy Pearson, den Verwaltungsrichter aus den USA, der eine kleine Reinigung wegen einer verschwundenen Hose auf 65 Millionen Dollar verklagte? Nun, nachdem er das Verfahren vor einigen Wochen bereits verloren hatte, ist er nun auch seinen Job los, denn dieser wurde von der entsprechenden Komission am Verwaltungsgericht in Washington nicht verlängert.

Pearson gibt nicht auf…

Na, erinnerst du dich noch an den Streit um die 65-Millionen Hose? Auch wenn das Verfahren verloren ging, hat der Richter Roy Pearson doch noch was zu kritisieren und weigert sich die 60.000 Euro Anwaltskosten der Chungs zu übernehmen und legte Widerspruch gegen deren Antrag ein. Die Gebühr ist im übrigen sicher nicht übertrieben. In Deutschland wären bei einem solchen Streitwert auch mindestens 270.000 Euro fällig.