11. September – Keine Verschwörung, “nur” Schlamperei

Der 11. September und seine Folgen hat auch schnell Verschwörungstheorien hervorgebracht. Es passt besser in das Bild, wenn es ein „Inside-Job“ also ein selbst verursachter Plan, anstatt ein Terror-Angriff von fanatischen Islamisten war. So soll das Pentagon von einer Cruise Missle getroffen, der Flug 93 auch durch einen Abfangjäger abgeschossen und sowohl die Zwillingstürme wie auch das nebenstehende Gebäude WTC-7 durch Sprengungen zum Einsturz gebracht worden sein.

Dienstag abend lief dazu im ZDF eine sehr interessante Dokumentation, die diese Theorien untersucht hatte. Dabei wurde diese zunächst sehr ausführlich dargestellt, so dass man selber ins Zweifeln kommen konnte. Darauf folgte dann wieder die genaue Erklärung über diese Fragen oder sollte man sagen die Widerlegung der Theorie? Weiter lesen „11. September – Keine Verschwörung, “nur” Schlamperei“

Die Theorie hinter der Verschwörungstheorie

Wer sich mit Verschwörungstheorien beschäftigen will, sollte erstmal die Frage stellen, wie diese funktionieren. Das Buch “Freimaurer, Illuminaten und andere Verschwörer. Wie Verschwörungstheorien funktionieren” von Thomas Grünter versucht dies zu erklären, aber auch wie man eine Verschwörungstheorie kreiert, die auch bei noch soviel unsinnigen Annahmen ihre Wirkung entfaltet. Weiter lesen „Die Theorie hinter der Verschwörungstheorie“

Der Tod wird euch finden

der_tod_wird_euch_findenGestern habe ich wieder ein ganzes Buch geschafft – mag seltsam klingen, aber angesichts des riiieesigen Stapels ungelesenener Bücher ist das schon ein kleiner Schritt vorwärts: Okay, er wäre es, wenn man sich nicht zwischendurch neue kaufen würde und so war auch dieses ein Kauf im Bewusstsein, dass viele weitere eigentlich vor ihm dran sind. Aber das Thema interessiert eben und so habe ich die letzte Zeit meine Sachbuch-Aufmerksamkeit dem Buch „Der Tod wird euch finden“ von Lawrence Wright gewidtmet. Für dieses Buch hatte der amerikanische Schriftsteller, Journalist und Drehbuchautor in diesem Jahr auch den renomierten Pulizer Preis gewonnen. Und das völlig zu Recht.

In dem Buch geht es darum, die Vorgeschichte des 11. September zu erzählen, aber insbesondere einen Schwerpunkt dabei auf die Entstehungsgeschichte von al Qaida zu setzen. Demnach beginnt das Buch auch schon Ende der 40er Jahre, als sich ein ägyptischer Autor und Lehrer auf dem Weg in die Vereinigten Staaten befand, um dort nochmal die Schulbank zu drücken. Sajid Qutb, der später mit seinen „Wegzeichen“ ein Buch schuf, welches als Grundlage für den Islamismus anzusehen ist und damit eine Bedeutung habe wie Rousseaus Gesellschaftsvertrag, war damals noch nicht religiös oder gar von einem Hass auf die USA oder den Westen erfüllt, sondern baute diesen erst dort aufgrund der Lebensweise in den USA auf. Deshalb müsse der Islam die Führungsrolle übernehmen und entsprechend wurde die Welt aufgeteilt. Weiter lesen „Der Tod wird euch finden“