Statistiken die niemand braucht

Manchmal werden Daten gesammelt oder erhoben, die man wirklich nicht braucht. Heute in der Süddeutschen bin ich jedenfalls über eine Umfrage über das Sexualverhalten in Beziehung zu den Parteien gestoßen. Das Sozialforschungsinstitut Gewis befragte dabei im Auftrag der Zeitung „Cicero“ 1254 Männer und Frauen zwischen 16 und 60 Jahren. Die Ergebnisse in Kurzform:

Eine Hundertstel Sekunde

Über Chitime Blog (oder genauer Twitter) bin ich auf folgenden Kurzfilm gestoßen. Nichts zum einfach mal so angucken, sondern schon etwas schockierender: Der Film ist gut gemacht und zeigt für mich gleich zwei Dinge: Einmal die Belastung, der Kriegsreporter und -fotographen ausgesetzt sind. Aber interessanterweise stellt er eben auch die moralische Frage: Muss das? Im Weiterlesen …

Wahl-o-mat zur Europawahl

Wie vor jeder Wahl gibt es auch zur Europawahl wieder einen Wahl-o-mat. Und wie immer bin ich über das Ergebnis erfreut: Interessant ist, dass man für alle 32 Parteien sich das Ergebnis anzeigen lassen kann. Und ich habe nichts gefunden, was die Grünen von Platz 1 vertreiben konnte. 🙂

Töchter führen zum Linksruck in der Familie

Es gibt wahrscheinlich einige Themen, bei denen das Interesse bei Sozialwissenschaftlern etwas ausgeprägter ist, als bei dem übrigen Teil der Bevölkerung. Der Zeitungsartikel, dass Töchter die Eltern politisch eher nach Links, Jungen eher nach Rechts ((im Sinne von Konservativ)) abrücken lassen, gab im Freundeskreis jedenfalls eher die „Wo ist der Bus?“ Antwort. Tja, und somit Weiterlesen …

Artikel auf Grünes Gelsenkirchen

Zwei neue Artikel von mir könnt ihr auf dem Grünen Blog nachlesen und natürlich gerne kommentieren. Zum einen geht es um etwas ganz lokales, nämlich um ein Flugblatt von Pro NRW gegen einen Moscheebau in Gelsenkirchen, zum anderen um die morgige LDK. Zweites ist damit eher eine Ankündigung, denn morgen werde ich von 8 bis Weiterlesen …

Politik und Web 2.0

Politik und Internet sorgt eher für Gelächter, wenn Politiker mit „Fachbegriffen“ traktiert werden oder wenn die ersten Gehversuche mit Videos dargestellt werden. Nun, allgemein ist Web 2.0 bei Politikern noch in den Kinderschuhen, wie eine Kurzstudie von newthinking communications nun zeigt. Dabei wurden soziale Netzwerke wie studiVZ, facebook oder XING, sowie die Blogosphäre oder YouTube Weiterlesen …

Ich bin links-libertär

Sich selber politisch einzuordnen fällt nicht immer leicht. Irgendwo ist man links, aber auch nicht so links und dann ist man irgendwo liberal, was Bürgerrechte angeht und den Freiheitsbegriff, aber auch nicht wirtschaftsliberal und so weiter. Es fällt schwer etwas zu finden, worunter man sich einordnet. Robert Zion hatte vor gut zwei Wochen eine Erklärung Weiterlesen …

„Grüne“ für längere Atomlaufzeiten

Am Wochenende konnte man in der TAZ einen Artikel unter dem Titel „Grüne für längere Atomlaufzeiten“ lesen. Ob die unklare Formulierung so gewünscht war, lasse ich einfach mal offen, aber es ist nochmal deutlich dargestellt, dass es „eine Grüne“ war und nicht „die Grünen“, die sich nun in den Dienst der Atomlobby gestellt und deshalb Weiterlesen …

Quickies: Adidas und Olympia, Kapitalismus und Demokratie, Call-in-TV und der Wunsch nach der D-Mark

Auch wenn ich mir eigentlich „Urlaub“ für das Wochenende verschrieben habe, hier einige kurze Links mit Anmerkungen 😉 Adidas-Chef Hainer kritisiert Anti-China-Demonstranten In einem Interview mit dem Spiegel kritisierte Adidas Chef die Demonstranten beim Fackellauf, die die Meinungsfreiheit „missbraucht“ hätten, als sie diesen unterbrochen hatten. Dies kann man vielleicht noch so sehen, aber dass er Weiterlesen …

Brauchen wir einen Bundespräsidenten?

In der Zeit bahnt sich eine Debatte über das Amt des Bundespräsidenten an: Unter dem Titel „Mann ohne Möglichkeiten“ schrieb Patrik Schwarz in der letzten Ausgabe einen Artikel darüber, wieso man dieses Amt nicht mehr wirklich brauche. Es sei vor allem nur noch wegen seiner Rolle als Repräsentant, die der Demokratie etwas erhabenes zurückgebe. Der Weiterlesen …