Google im Wandel der Zeit

google.gifWer heute im Internet suft, kennt auch die Seite mit den sechs bunten Buchstaben. Nicht umsonst ist „googeln“ im Duden aufgenommen worden (mit interessanten Nebenwirkungen :) ) und ist Marktführer, was die Suche im Internet angeht. Naja, und inzwischen ist Google mehr als nur eine Suchmaschine, sondern auch ein mobiles Büro, RSS Reader, etc. Naja, bei Lupe konnte man jedenfalls in den letzten Tagen mal sehen, wie Google um 1960 ausgesehen und wie es im Jahr 2004 aussehen wird. Aber sieh selbst… Weiter lesen „Google im Wandel der Zeit“

Kinder in Deutschland

Schon seltsam, habe bei Yigg gleich zwei Videos zum Thema Kinder gefunden. Das erste ist mehr als schokierend, denn es handelt sich um einen Ausschnitt aus der „Super-Nanny“. Man mag ja von der Sendung halten, was man will und ich bin auch skeptisch nach einem Berichten aus dem weiteren Bekanntenkreis, aber das hier ist schon ziemlich übel.

Leider fehlt das Ende der Sendung, also wenn du weisst, wie es ausgegangen ist, bitte kommentieren. Jedenfalls schon mehr als erschreckend.

Nichtsdestotrotz: Neue Kinder braucht das Land  (mit vernünftiger Erziehung) und darum – auch als kleiner schönerer Abschluss dieses Artikels dieser Spot für „Mehr Kinder“ (ja, wirklich!)

Mentos und Cola – eine explosive Mischung…

Samstag abend – Partytime. Wer es etwas spritziger mag, soll doch zur Party gleich noch eine Packung Mentos mitbringen. Naja, vielleicht kennst du den Hype um diese interessante Mischung ja schon, aber wenn nicht, guck dir das mal an:

Wer bei der Party jedoch wirklich aktiv werden will, kann sich ja mal diese Experimente angucken – jedenfalls lässt sich der Effekt auch künstlerisch nutzen: Weiter lesen „Mentos und Cola – eine explosive Mischung…“

Dumm gelaufen…

Tja, da fliegt man um die halbe Welt, der rote Teppich ist ausgerollt und dann kommt man mit dem ganzen Tross im Außenministerium von Nigeria an und der Minister ist grade außer Haus. Um genau zu sein war Ojo Maduekwe in Benin und Steinmeier musste auf den Vizeminister zurückgreifen, zeigte sich aber dann doch entspannt über den Fauxpas seines Amtskollegen. (Quelle)