Der beste Livestream zum Rücktritt von Klopp

Gestern hatte Jürgen Klopp angekündigt zum Ende der Saison in Dortmund aufzuhören. Für mich nicht das riesige Thema, Fußball ist nicht mein Ding. Trotzdem habe ich gestern mit großer Begeisterung einen Livestream gelesen. Das besondere findet man in diesem einen Beitrag zu Beginn der Pressekonferenz:

klopppkgerman

Kurz für alle, die kein englisch können: Der arme Journalist sitzt in der Pressekonferenz beim BVB, in der es um den Rücktritt von Klopp geht und kann kein Wort deutsch. Und dann geht es ziemlich genial weiter und man spürt förmlich wie nutzlos er sich vorkommt über etwas live zu berichten, von dem er kein Wort versteht. Hier der komplette Livestream zum nachlesen – von unten nach oben.

Der besondere Clou: Eigentlich steht doch alles wichtige drin, was man vielleicht wissen muss: Kein anderer Club bisher da, er will aber weiter was machen und ist auch nicht müde. Muss man wirklich mehr wissen? Okay, eins dann doch: Der Pressevertreter, der ganz am Ende noch nach Eintrittskarten für seinen Sohn fragte – schon sehr skurril. Die Chefredaktion hat sich entsprechend von dem Vertreter distanziert.

Für mich dennoch interessant, welcher Wirbel um einen Fußballtrainer gemacht wurde. Aber dazu später mehr…

 

Das Versagen der Nachkriegsjustiz

Gestern Abend lief in der ARD zu später Stunde noch eine Dokumentation zum Umgang der Nachkriegsjustiz mit den Verbrechern des Nationalsozialismus. Das Ergebnis ist mehr als ernüchternd: Bewusst und gezielt wurden Täter geschützt und diesen ermöglicht in der Bundesrepublik Karriere zu machen. Hier könnt ihr euch diesen Bericht noch in der Mediathek angucken – Dauer rund 45 Minuten.

Keine Wildtiere im Zirkus

Gestern bin ich auf das unten stehende Video von Peta gestoßen, bei dem es um eine Kampagne gegen die Haltung von Wildtieren in Zirkussen geht. Noch bis morgen kann man dort eine Petition dazu unterscheiden. Vielleicht zunächst mal das Video und der Link zur Petition:

Ich bin nicht zwingend und in jeder Frage Unterstützer von Peta, aber hier haben sie nochmal einen Punkt getroffen. Es mag zwar durchaus Zirkusse geben, die sich möglichst gut um Tiere kümmern, aber wenn wir uns mal angucken, wie artgerechte Haltung in Zoos inzwischen aussieht, kann dies kein Zirkus für diese Tiere leisten.

„Unser“ Weihnachtszirkus wirbt wieder mit weißen Löwen.  Wenn man sich dagegen mal anguckt, wie Löwen momentan in der Zoom Erlebeniswelt gehalten werden und wieviel Platz die dort haben, wird deutlich, dass dies für einen Zirkus einfach unmöglich ist. Wahrscheinlich wird sich dies eher am Maßstab des alten Ruhr-Zoos orientieren.

„Leute wollen die Tiere sehen“, sagt der Zirkusbetreiber in dem Artikel. Und ich sage: Wir haben den Tierschutz in das Grundgesetz geschrieben. Das muss auch seinen Einfluss in die Politik finden und darum habe ich die Petition unterschrieben. Ja, ich habe als Kind auch gerne Tiere im Zirkus gesehen – lieber als Artisten. Aber ich kann nicht für mein Vergnügen und meine Unterhaltung andere Wesen leiden lassen. Und bringt es Kindern nicht viel mehr, Tiere natürlich zu erleben, anstatt mit irgendwelchen erzwungenen Tricks?

Und ja: Ich mache auch Abstriche. Ich bin kein Vegetarier, aber versuche möglichst oft auf Bio-Produkte zu setzen und setze mich politisch dafür ein, dass wir eine Landwirtschaft bekommen, die gute Nahrung, artgerechte Haltung und eben auch Fleischkonsum vereinbart. Ich unterstütze Zoos, die sich um Artenvielfalt kümmern und Tiere vernünftig halten. Darum halte ich unsere Zoom Erlebniswelt auch für einen doppelten Gewinn für die Stadt. Und ich finde es gut, dass der Zoo keine Elefanten mehr hält, weil eine artgerechte Haltung unmöglich ist.

Unsere Gesellschaft muss weg davon, dass andere für uns leiden müssen. Das betrifft für mich Arbeitsbedingungen hier oder auch in Entwicklungsländern und eben auch den Umgang mit Tieren. Das ist nicht immer ganz einfach, aber ich bezweifle, dass Löwen, afrikanische Rinder, Kamele und weitere Exoten das Leben in der Arena als traumhaft empfinden und viel Spaß bei der Show haben. Und auch, dass man „die Vielfalt der exotischen Tierwelt“ (so auf der Homepage vom Circus Probst) hier erleben kann, wage ich einfach zu bezweifeln. Dafür bieten sich Zoos wohl eher an.

Von daher – wenn auch sehr kurzfristig – der Aufruf diese Aktion von Peta zu unterstützen.

BILD Berichte zu den Ausschreitungen in Rostock 1992

Als in Rostock 1992 die Anschläge auf ein Asylantenheim stattfanden, habe ich noch keine BILD Zeitung gelesen.1 Ich war mit meinen 12 Jahren wahrscheinlich eher geschockt, wie dort mit Menschen umgegangen wird. Später war ich dann auch auf den entsprechenden Lichterketten dabei – was einen nur noch mehr schaudern lässt, wenn es nun rechte Gruppierungen gibt, die „Lichterketten gegen Asylmissbrauch“ durchführen. Im BILDblog gibt es einen interessanten dazu, wie die BILD Zeitung 1992 mit diesen Ausschreitungen umgegangen ist.

Anlass bildet ein Artikel in der ZEIT, in der die BILD dafür gelobt wurde2, dass sie provokant gegen die Täter vorgegangen war, indem sie diese bloßstellte und „Schämt euch“ dazu schrieb. Leider stellte sie sich aber eher hinter die Proteste, erklärte und rechtfertigte diese und schämen sollten sich Politiker, die sich nicht für eine Verschärfung des Asylrechts einsetzten. Lesenswerter Artikel zu dem mir nur einfällt, dass ich im Studium mal gehört hatte, dass die BILD stabilisierend für das System sei, weil sie rechte Positionen aufgreife und damit rechtsextremen Parteien das Druckmittel nehme. Fand ich damals schon irgendwie abartig.

  1. Nicht, dass ich es jetzt tun würde :) []
  2. inzwischen hat sich der Autor davon distanziert []

Kirchensteuer und mehr…

In den letzten Wochen habe ich mehr in meinem (partei-)politischen Blog unter www.patrick-jedamzik.de gepostet. Zum Beispiel gestern was zur Kirchensteuerdiskussion oder unserer Tour zum Baumschutz in der letzten Woche. Und natürlich zum Wahlergebnis. Ich hatte ja gesagt, ich verlinke darauf – leider jetzt mit etwas Verzögerung, aber das bessert sich – hoffentlich :)

Die Nyan Cat und wie Kinder drauf reagieren…

Sag mal kennt ihr eigentlich folgendes Video?

Und? Wie lange habt ihr ausgehalten, bis ihr euch gefragt habt, ob da noch was kommt oder euch die Ohren bluteten? Ich hoffe ihr habt es nicht bis zum Ende versucht, denn diese Fassung hier geht 10 Stunden so weiter :D Weiter lesen „Die Nyan Cat und wie Kinder drauf reagieren…“

Dragon Age 1+2 kaufen… oder vielleicht Assassins Creed?

Amazon.de hat wieder ein Angebot für Computerspieler, denn man bekommt aktuell zwei Spiele zum Preis von einem. Also das günstigere Spiel gibts kostenlos dazu. Und wir reden hier nicht von Uralt-Spielen und auch nur ganz wenig Müll. Zum Beispiel könnte man Dragon Age:Origins und Dragon Age 2 für 23,99 kaufen und so die wirklich genialen Abenteuer (Teil 2 mit kleinen Abstrichen) erleben. Vielleicht lieber Assassine sein? Auch Assassins Creed wird angeboten: Brotherhood, Teil 2 oder auch Teil 1 sind für maximal 22,41 Euro im zweier Pack zu bekommen. Bei diesen beiden Reihen kann man meines Erachtens bedenkenlos zuschlagen. Aber vielleicht ist ja auch das ein oder andere interessante für euch noch dabei. Hier findet ihr jedenfalls das Angebot. Schlagt schnell zu :)

Nimm2 ist nicht für Kinder

Die Organisation foodwatch verleiht jährlich den goldenen Windbeutel an Firmen, die es mit ihrer Werbebotschaft und deren Wahrheitsgehalt nicht so genau nehmen. Unter den Nominierten in diesem Jahr ist auch „Nimm 2“ welches ja mit „Vitamine und Naschen“ wirbt und damit so tut, als wäre es fast gesund hier zuzugreifen. Aber foodwatch hat das falsch verstanden, die Werbung richtet sich ja an Erwachsene:

Unter www.abgespeist.de könnt Ihr mitbestimmen, ob das für den goldenen Windbeutel reicht, aber die Konkurrenz ist auch nicht schlecht mit der Milchschnitte, gesunden Würstchen und mehr… :)

Die anderen Blogs

Ich schreibe inzwischen auch auf anderen Blogs aktiv mit und werde nicht jeden Artikel hier auch verlinken, darum mal kurz etwas zu den anderen Seiten. Die letzten Artikel findet ihr auch immer in der Seitenleiste angezeigt:

System Matters
Dies ist der Rollenspielpodcast, den ich mit zwei Freunden seit zwei Jahren begonnen habe. Zweimal im Monat reden wir ca. 30-60 Minuten über ein Thema rund aus dem Bereich Rollenspiel, Phantastik und mehr – die ersten 10 Minuten sind immer etwas durchgemischt :) Rollenspielberichte werde ich in der Regel stärker dort veröffentlichen. Wer sich dafür interessiert, sollte also dort regelmäßig vorbei gucken :D

Politikgezwitscher
Anlässlich unserer Diplomarbeit zum Thema Twitter im Landtagswahlkampf NRW 2010 haben wir diesen Blog eingerichtet und werden dort Zwischenberichte posten, aber auch aktuelle Meldungen aus dem Social Media Bereich, soweit sie die Politik betreffen werden dort auftauchen. In den nächsten Tagen werde ich auch vom Politcamp aus Bonn berichten.

Grünes Gelsenkirchen
Da ist die Grenze vielleicht am schwersten, denn Politik soll in beiden Blogs eine wichtige Rolle spielen. In der Regel ist dort aber grün-nähere Thematik, Berichte über die GRÜNEN in Gelsenkirchen oder wenn es mich betrifft eben Berichte aus der Bezirksvertretung Mitte zu finden.

Wie gesagt: Die letzten drei Artikel findet ihr auch immer rechts in der Seitenleiste.