Gratis Comic Tag 2015

grt2015

Gestern war wieder Gratis Comic Tag. Einmal im Jahr gibt es in Comic Läden kostenlos Leseproben oder gar komplette Bände von Comics, um für diese zu werben. Vor dem Tag der Städtebauförderung (Bericht in Kürze im politischen Blog) ging es darum noch schnell ein paar Comics abstauben :) Ehrlich gesagt erfolgte die Auswahl spontan, ohne große Vorbereitung und nur aufgrund von Cover und Titel. Aber ich glaube die Wahl war schon ganz gut…

grt2015

Ralph Azham

Ehrlich gesagt wusste ich nicht ganz, was ich von diesem Comic halten soll, aber irgendwas hat mich angesprochen und nach dem ersten Lesen ist dieser Eindruck bestätigt. Ralph Azham ist ein Antiheld in einem Dorf, wo er auch noch den Außenseiter darstellt. Tolpatsch, Pechvogel und sympatisch kommt er rüber und nachdem in diesem ersten Band seine große Reise in die Welt erst beginnt, werde ich wohl nach uns nach auch die Folgebände kaufen. Der erste Band dient etwas als Vorstellung seiner Person, natürlich samt Bedrohung für das Volk und mystischer Rettung. Der Zeichenstil ist etwas besonders, aber das muss jeder für sich selber entscheiden.

Der Erbe

Während Ralph Azham mich sofort überzeugte, bin ich bei diesem Klassiker noch nicht sicher. Largo Winch ist offenbar auch eine größere Reihe und wird als „populärste Wirtschaftskrimiserie“ beschrieben. Im ersten Band geht es darum, wie besagter Largo mit 26 Jahren sein Erbe in einem milliardenschweren Konzern antreten soll – aber noch nichts von seinem Glück weiß und im Knast sitzt. Ich bin mir nur nicht sicher, ob die Folgebände mich mitreißen. Die Geschichte war nett, aber hat mich jetzt auch nicht vom Hocker gehauen.

Die sechste Waffe

Ein Western um einen mystischen Revolver. Soweit ganz nett, aber das Wieso fehlt mir doch noch ein wenig. Ich weiß nicht, ob ich was dabei überlesen habe, aber mehr als Untote, Geister und die mystische sechste Waffe blieb nicht hängen.

Drive (Männer, Frauen & Motoren)

Ich weiß nicht, wieso das Heft bei mir landete. Vielleicht wegen des neu herausgekommenen Project Cars? Aber ich hätte mir vielleicht was anderes mitnehmen sollen. Kleine Comics zum Thema Auto oder Rennen in verschiedenen Zeichenstil sind dort dargestellt. Nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich spannend.

Prinz Eisenherz

Ein Klassiker. Ich muss sagen, ich kannte die Reihe natürlich, aber nur vom Namen her. Gelesen hatte ich einen Prinz Eisenherz noch nie. Aber durch Interesse an König Artus habe ich dann das Testcomic mitgenommen und muss sagen: Nett. Aber auch nicht wirklich mehr. Aber man merkt, dass es eine andere – klassischere – Zeit des Comics war. Es gibt einen Erzähler und der erzählt eben eine Geschichte. Mit vier Bildern pro Seite wird dann erzählt. Es gibt keine Sprechblasen, wenn jemand mal etwas sagt, wird es in Anführungsstrichen in den Text gesetzt. Die Geschichte ist ganz nett und womöglich würde man für das Rollenspiel Pendragon vielleicht auch das ein oder andere nutzen können, aber auch hier kein „wow“-Effekt. Der Sammelband ist trotzdem mal auf der Wunschliste gesammelt… Mal sehen.

Back To Top