Yom Ha’Shoa – Holocaust-Gedenktag

Foto: Valley2city (CC BY-SA 3.0, http://en.wikipedia.org/wiki/Yahrzeit_candle#/media/File:Yom_Hashoah_candle.jpg)

Heute war / ist Holocaust Gedenktag in Israel. Darüber gestolpert bin ich über folgendes Video bei facebook:

Ich hatte es glaube ich schon mal gesehen, aber gerade kam der Gedanke auf, wie tief dieses Ereignis sich in die israelische Kultur eingedrungen ist, wenn der Verkehr und das städtische Leben so zum Stillstand kommt. Immerhin sind wir in diesem Jahr 70 Jahre nach dem Erlebnis – ganze 2-3 Generationen.

In Deutschland wird viel zu oft geplaudert, ob man die Geschichte nicht hinter sich lassen könne – es sei doch alles so lange her und man habe nichts mehr damit zu tun. Ob man hier nun Sirenen heulen lassen muss, sei mal dahin gestellt, aber der Gedenktag am 27. Januar geht in Deutschland doch etwas unter, oder?

Dabei geht es nicht um Schuld – die haben die meisten nicht mehr – aber um Verantwortung und die einfache Erinnerung, zu was Rassismus und Hass führen kann. Ein wie auch immer gearteter Gedenktag könnte nie die Verbundenheit haben, wie bei einem Volk, dass 6 Millionen Menschen verloren hatte  und vielleicht ist die Zeit dafür abgelaufen. In Israel ist dieser Gedenktag mit Startschwierigkeiten seit 1961 etabliert und gesetzlich verankert. Der deutsche Gedenktag existiert gesetzlich erst seit 1996.

Foto: Valley2city (CC BY-SA 3.0)

 

Back To Top