Interessante Verkehrskonzepte

In einem Artikel zu den Trends 2014 bei T3N bin ich auf ein interessantes Verkehrskonzept gestoßen:

Selbstfahrende Autos und NUR noch solche, als Taxis „on demand“ per Smartphone: Unsere Autos fahren im Schnitt weniger als zehn Prozent der Zeit. Wenn man alles auf Selbstfahr-Taxis umstellt und ein Jeder eine Flatrate für beispielsweise 20.000 Kilometer pro Jahr kauft, brauchen wir nur noch 15 oder 20 Prozent der Autos, keine Parkhäuser und keine verstreuten Ladestationen. Man könnte mit 90 Jahren in jedem Kleinstdorf wohnen, schließlich hat man ja ein Auto. Nur einen kleinen Haken hat die Sache: Man braucht nicht so viel Autoindustrie.

Ob das nun für 2014 schon was ist, aber die Idee als Utopie finde ich schon interessant. Aber ich bin momentan auch kein Autofahrer, kann vielleicht darum das Gefühl ein eigenes Auto zu besitzen nicht nachvollziehen – was denkt ihr denn?

Die übrigen Trends sind ziemlich web-technisch, aber vielleicht dennoch interessant für spezifisch interessierte. Was sind denn eure Trends für das nächste Jahr? (Völlig themenübergreifend)

Im Zusammenhang mit dem Verkehrswesen war mir vor einiger Zeit (hier) auch ein Video begegnet eines Zuges ohne Haltezeit. Der Ein- oder Ausstieg wird durch das Aufnehmen bzw. Abstellen des Passagierteils geregelt:


Für wirkliche Massenreisen vielleicht nur begrenzt geeignet (auch im Video ist es ja ein „Wagon“ auf dem eigentlichen Zug), aber vielleicht für die ein oder andere Teilstrecke eine Möglichkeit diese zu integrieren, anstatt nur durch zufahren?

Beide Ideen sind sicherlich nicht einfach mal eben umzusetzen, aber sie können vielleicht neue Ideen anstoßen und damit interessante Verkehrskonzepte bieten, oder was meint ihr?

Back To Top