„Wenn es keinen Handy-Empfang gibt, würde ich mir auch kein Handy kaufen.“

Microsoft läuft von einem PR-Debakel ins nächste. Nachdem Sony bei der E3 schon geschickt den Konkurrenten ausgestochen haben, stellt sich der Hersteller der Xbox nun selbst ein Bein. Der Vize-Präsident der Microsoft-Studios meinte zum Online-Zwang: „Wenn ich zum Beispiel in einem Gebiet leben würde, in dem es keinen Handy-Empfang gibt, würde ich mir auch kein Handy kaufen.“. Auch Microsofts Unterhaltungs-Chef Don Mattrick leistete sich ein Meisterstück: „Zum Glück haben wir ja ein Produkt für alle, die keine Internetverbindung bekommen können: Es heißt Xbox 360.“ Was für ein arrogantes Auftreten den möglichen Kunden gegenüber! Ich denke so wird Microsoft noch tierisch auf die Nase fallen. Zeigen werden es die Verkaufszahlen im November, wenn die Konsolen auf den Markt kommen.

Back To Top