Assassins Creed 3: Die Revolution kann beginnen

Seit Dienstag liegt bei mir der neuste Teil von Assassins Creed noch ungespielt da, aber das wird sich in der nächsten Stunde definitiv ändern. Die letzten Tage war zuviel anderes zu tun und der Vorgänger musste auch erst zu Ende gespielt werden, aber jetzt kann die Revolution losgehen. Und zwar die amerikanische um genau zu sein. Vom Setting gefällt mir das damit schonmal deutlich mehr als die Vorgänger – nicht nur wegen der Kultur, sondern weil nun auch ein offizieller und großer Konflikt (eben der Unabhängigkeitskrieg) als Rahmen dient und damit nicht nur Intrigen das Spiel bestimmen. Hier ein kleiner Trailer zur Einstimmung:

Für alle, die wie ich für den kompletten Genuss des Abschlusses nochmal wissen wollen, was passiert ist, gibt es hier eine 40-minütige Zusammenfassung anhand der wichtigsten Szenen in deutsch:

http://www.youtube.com/watch?v=JRkXQcsze3A

Eigentlich wollte ich das selber hier mit Einzelvideos anbieten, aber so geht es dann doch etwas einfacher und ist gut gemacht 🙂
Und das es wichtig ist, das zu kennen, zeigt der folgende Trailer, der die Gegenwartsebene nochmal darstellt und auch eine Minimale Zusammenfassung bietet:

Und wo ich schon Videos poste, hier eine Erläuterung zum Thema Familienstammbaum und Vererbung – kurz: Stammt Ezio von Altair ab?

So, ich bin dann mal in Amerika 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.