Mists of Pandaria: Neues WoW Addon angekündigt

Ich habe mir dieses Jahr mal ein Virtuelles Blizzcon Ticket gegönnt und nachdem ein Raid heute Abend ausfiel konnte ich das auch genießen. Zunächst ist es schon ziemlich krass, dass sich eine Computerspielfirma mit 3 wichtigen Spielereihen soetwas seit sechs Jahren leisten kann und Menschen viel Geld bezahlen um dabei zu sein (oder noch nicht mal :D).

Am Ende der Eröffnungsveranstaltung kam dann das, worauf wir gewartet haben: Das nächste Addon ist angekündigt worden: Mists of Pandaria. Gerüchte über die neue Erweiterung hatte es schon länger gegeben, aber nicht mehr als Gerüchte. Nun bestätigen sich diese aber und ja, es wird als neue Rasse die Pandaren geben – eine “Panda”-Rasse. Aber seht selbst im Trailer:

Mena war nach dem Trailer eher fertig, die neue Panda-Rasse passt für sie nicht nach WoW. Ich habe da weniger ein Problem damit, finde sie irgendwie lustiger als beispielsweise die Worgen, die vom Laufen und dem Mount nichts für mich sind.

Die neue Rasse kann alle Klasse abbilden mit ausnahme des Todesritters, Druiden, Paladins und Hexenmeisters. Als Klassenbonus erhalten einen Bonus von 100% bei Lebensmitteln, 15 Punkte mehr bei Kochen, sie erleiden weniger Fallschaden und – was fürs Leveln besonders interessant ist – ihr “Rested” hält doppelt so lange an. Als aktive Fähigkeit steht ein Stun zur Verfügung. Pandaren haben ein eigenes Startgebiet auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte und sind zunächst Fraktionslos. Erst ab Level 10 in etwa entscheidet man sich für eine Fraktion. Hier weitere Infos…

Ebenfalls neu ist eine Klasse: Der Mönch. Er ist von allen Völkern mit ausnahme der Goblins und Worgen spielbar und ist auf Melee ausgerichtet. Dies sowohl als Tank, Heiler und Schadensverursacher. Freue mich schon auf meinen Pandaren Melee Heiler :D

Aber viele andere Neuerungen wurden angekündigt: Eine Grundlage und für mich eine geniale Entscheidung ist es, die Möglichkeit den Charakter im Endgame zu entwickeln unabhängiger von Dungeons zu machen. Ich weiß ja nicht, wie es euch anderen WoW-Spielern geht, aber immer die gleichen Dungeons – und momentan sind es ja auch nur zwei, wenn man es effektiv macht – durchzurennen für die blöden Marken jede Woche. Ich halte mich da in letzter Zeit zurück, weil es einfach langweilig ist. Blizzard möchte im nächsten Addon viele neue Möglichkeiten bieten, um Marken zu sammeln. Ein Beispiel sind Quests, die aktuell auf dem höchstlevel nicht viel mehr bringen als zuvor. Natürlich für Gold oder Erfolge macht man die vielleicht, aber im Addon soll es auch Marken dafür geben.

Aber es werden auch neue Möglichkeiten geschaffen: Zum Beispiel PVE Szenarios, die etwas an Gruppenquests erinnern oder gar an Battlefields. Hier geht man mit normaler Questrüstung ohne besondere Rolle hinein und spielt mit anderen Spielern bestimmte Schritte durch. Für solche Ereignisse bekommt man Punkte.

Dungeons können aber auch interessanter werden mit einem Challange Modus. Hier kämpft man auch gegen die Zeit. Je nachdem wie schnell man kämpft, erhält man eine goldene, silberne  oder bronzene Medaille. Diese kann man in Gegenstände tauschen, die eher dem Aussehen dienen und damit für das neue Transmogrifieren interessant sind. Es gibt auch Ranglisten für die Geschwindigkeit der Dungeons. Um zu verhindern, dass man irgendwann nur durchrennt mit besserem Equipment wird der Schwierigkeits- oder Ausrüstungsgrad angepasst.

Neu ist der Pet Kampf. Hierbei kämpfen die “Haustiere” gegeneinander, ein wenig wie “Pokemon”. Wobei ein wenig untertrieben ist. Kämpfe sehen sogar so aus wie aus dem Spiel (siehe hier), man kann Pets in der Wildnis fangen und es gibt sogar “Arenameister”, die man herausfordert. Die Pets leveln und werden individualisiert. Man kann ihnen Namen geben und ähnliches. Kämpfen sind dabei rundenbasiert- Es sieht damit ziemlich seltsam aus und passt irgendwie nicht wirklich in das Spiel. Ich finds dennoch toll und bin sehr gespannt darauf :)

Eine große Änderung gibt es beim Talentsystem, denn es wird nur einen Baum geben anstatt bisher für jeden Specc. Der Hintergrund ist, dass die bisherigen Bäume kaum Auswahl boten. Es gibt “den richtigen” Build für jede Aufgabe und bestimmte Talente muss man einfach wählen. Mit dem neuen System bekommt man alle wichtigen Fähigkeiten und Talente durch die Klassen- und Speccwahl direkt mitgegeben. Der Talentbaum bietet dann alle 15 Level eine Auswahl zwischen drei Talenten, von denen man eins wählen kann. Diese haben oft ein ähnliches Thema unterscheiden sich dann im Detail. Es mag dabei minimale Vorteile für bestimmte Spielweise geben, aber soweit ich das bei dem Panel gesehen habe, sind es wirklich eher Dinge die die Spielweise betreffen und nicht zwingend zu wählen sind. Im übrigen kann man die Talentverteilung ähnlich ändern wie Glyphen, also durchaus auch zwischen Kämpfen wechseln, was besser passt.

Ansonsten gibt es noch einige Kleinigkeiten, die sich ändern werden. So wird es Account Archivements geben, Scholomance und das Kloster (Flügel 1+2) werden in Heros umgesetzt im neuen Addon, Weltbosse werden wieder aufkommen, Quests beeinflussen mit Buffs oder speziellen Gegnern oder Loots Ini- oder Raid-Runs. Und Quests sollen weniger linear verlaufen. Wie immer das sein mag.

Ich finde die Ankündigung wirklich spannend. Die Möglichkeit viel mehr im Endgame zu machen und dafür belohnt zu werden macht das Spiel vielleicht spannender, als es momentan ist, wo im PvE eigentlich nur Ini-Runs neben den Raids Sinn machen. Questen mag Spaß machen, aber bringt keine wirkliche neue Ausrüstung. Also ich freue mich auf die neue Erweiterung, vielleicht noch mehr als auf die vorherigen, da sie wirkliche Neuigkeiten bringt und nicht nur altes neu verpackt.

Back To Top