Hangover II

Nach dem PolitCamp am Samstag ging es noch ins Kino: Hangover 2 läuft seit Donnerstag im Kino und wurde natürlich sofort gesehen. Grund dafür war der geniale erste Teil und auch der zweite konnte durchaus anschließen.

Der zweite Teil ist ziemlich identisch mit dem ersten vom Grundablauf, was natürlich ein wenig an Originalität nimmt. Nichts desto trotz kann der Film absolut überzeugen, was auch an der schauspielerischen Leistung von Zach Galifianakis liegt, der es schafft seine Rolle Alan skurril, komisch und trotzdem liebevoll rüberbringt. Für mich ist er eh einer der Aufsteiger der letzten Jahre und reicht schon aus um ins Kino zu gehen.

Naja, nochmal kurz, worum es bei Hangover 2 geht: Stu hat die Partnerin fürs Leben gefunden und feiert seine Hochzeit in Thailand. Mit dabei natürlich auch seine Freunde – und Alan :) Und auch wenn natürlich alle (?) vorhaben die Ereignisse in Las Vegas sich nicht wiederholen zu lassen kommt es genau so. Eine durchgezechte Nacht später wacht man in Bangkok auf – und eine Person fehlt. Und was letzte Nacht geschehen ist, weiß auch niemand mehr. Und wie auch im ersten Teil beginnt dann eine Schnitzeljagd anhand von einzelnen Fundstücken und erst nach und nach offenbart sich die Geschichte der letzten Stunden.

Ich hab mich im Kino sehr gut amüsiert und der Film ist wirklich sehr gut, kommt aber eben nicht ganz an den ersten dran, weil das neue irgendwo fehlt. Damit etwas “schlechter” als der Vorgänger ohne wirklich schlecht zu sein. Ein klarer Kino-Tipp, vor allem solange man das Kino noch als Gemeinschaftsgefühl hat und nicht am Ende alleine dort sitzt. Ein gemeinsam lachendes Kino hat schon was für sich, ebenso wie gemeinsamer Applaus am Ende.

Back To Top