Lena als Marke

Wer noch dachte, dass Lena Meyer-Landrut eine 19 jährige Sängerin ist, die den Eurovision Song Contest gewonnen hat, muss sich eines besseres belehren lassen: Lena Meyer-Landrut ist eine Marke und sie gehört Raab TV. Tja, so schnell wird man offensichtlich von einem Menschen zu einer Marke. Hintergrund:

Nachdem der unter anderem für Science Fiction und Fantasy bekannte Heyne Verlag unlängst eine Biografie mit dem Titel [extern] „Lena – Einfach raus und leben“ ankündigte, bekam er Post von einer Kölner Kanzlei, die behauptete, dass [local] Stefan Raabs Firma Raab TV die Inhaberin „sämtlicher ausschließlicher Nutzungsrechte an dem Namen Lena Meyer-Landrut“ sei und selbst „in erheblichem Umfang eigene gleichgelagerte Produkte vertreiben“ werde.

Der Verlag werde die Biographie dennoch am 2. August herausbringen. Mal abgesehen davon, dass ich mich – ohne jetzt etwas gegen Lena sagen zu wollen – frage, wieso es für eine 19-jährige deren Karriere gerade erst begonnen hat schon eine Biographie geben muss, halte ich das auch für richtig. Lena ist nunmal mehr als eine Marke, sondern eine Person des öffentlichen Lebens. Und diese muss nunmal auch damit leben, dass über sie geschrieben wird – auch von Leuten, die sie nicht nach oben gebracht haben.

Back To Top