Die Suche nach einem Staatsoberhaupt

Am Tag nach dem Rücktritt von Horst Köhler wird nun bereits ein Nachfolger gesucht – oder eher eine Nachfolgerin? Aus Unionskreisen hört man jedenfalls, dass Ursula von der Leyen Favoritin der Partei auf diesen Posten wäre. Wenn dies offiziell würde und von der FDP unterstützt wird, stände der ersten Frau im Bundespräsidialamt wohl nichts mehr im Wege. Ich muss sagen, dass sie eine der Kandidaten wäre, bei der ich die größten Probleme hätte. Vor einem Jahr gab es die großen Auseinandersetzungen um die Netzsperren und dabei auch einige unsägliche Aussagen von ihr. Sie wird demnach sicherlich nicht in erster Linie einen versöhnenden Kurs fahren können. Egal wie man bei der Frage damals Position bezogen hatte und ob man überhaupt eine hatte – eine solch politisierte Bundespräsidentin schadet der Unparteilichkeit des Amtes mit Sicherheit. In der Netzcommunity gibt es jedenfalls schon deutliche Kritik an diesem Vorschlag.

Anders sieht es im übrigen bei der Kandidatin aus, die von Seiten der SPD laut der Süddeutschen als Favoritin gilt: Margot Käßmann. Die ehemalige Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland führt momentan eine Twitter-Umfage der Zeit deutlich an. Bestimmt nicht repräsentativ, aber eine interessante Kandidatin. Die Frage ist nur, ob eine weitere Seiteneinsteigerin nach Köhler für das Amt geeignet ist. Ich habe da keine Antwort drauf, aber es ist sicherlich nicht unproblematisch ohne große politische Erfahrung in das höchste politische Amt gewählt zu werden. Andererseits bietet es natürlich auch einen anderen Blick auf die Politik.

Wie dem auch sei, die Entscheidungen sind noch nicht gefallen. Die Liste möglicherer anderer Kandidaten ist lang und oft fallen Namen, die zu Beginn genannt werden auch fix wieder unter den Tisch. Interessant ist die Tatsache, dass nun womöglich auch eine Kandidatin aufgestellt wird, die auch Chancen auf den Sieg hat. Bisher war es ja eher so, dass sie von der eher unterlegenen Seite nominiert wurden. Dennoch: Ursula von der Leyen muss es ja wirklich nicht sein – Frau hin oder Frau her. :)

Zum Abschluss nochmal zwei Links zur Süddeutschen, diese hatte heute morgen in der Zeitung nämlich nochmal einen sehr guten Artikel zur Bewertung von Köhlers Präsidentschaft und einen Überblick über die bisherigen Bundespräsidenten.

(Foto von Stephan Czuratis – Link – unter CC Lizenz CC-BY-SA-2.5)
Back To Top