Wer Raubkopiert stiehlt Filme…

…dies taucht am Beginn jeder gekauften DVD auf. Gerne auch unüberspringbar. Ebenso wie ich bei irgendeiner Serie nach Abschluss einer Folge  in gefühlt 134 Sprachen lesen durfte, dass diese DVD nicht kopiert werden darf – natürlich auch ohne Chance diese Warnungen auf der Original DVD zu überspringen. Im Internet hatte ich über „USA erklärt“ dazu folgendes Bild gefunden:

Ich kaufe gerne gute Filme, aber umso mehr fühlt man sich doch von der Filmindustrie verarscht. Man zahlt wirklich schon viel Geld für den Film und muss sich dann immer wieder belehren lassen, dass man ihn nicht kopieren darf – bevor die DVD richtig angefangen hat, vor dem Film und danach auch nochmal. Als Kunde ist man wohl immer der Dumme.

Und das ist ja nicht nur bei DVDs so. Bei den neueren Computerspielen der Firma ubisoft muss man ständig mit dem Internet verbunden sein, wenn man das Spiel spielt – auch im Einzelspielermodus. So wird dauerhaft überprüft, ob man eine legale Lizenz besitzt. Problematisch ist es dann nur, wenn das Internet zuhause abbricht oder noch schlimmer der Server nicht mehr funktioniert. Dann hat man legal ein Spiel gekauft und kann es nicht spielen. Und wer es sich kopiert muss dann nur etwas länger warten – bis auch dieser Kopierschutz geknackt ist.

Auch ich habe mich von diesem Kopierschutz nicht davon abhalten lassen Siedler 7 zu kaufen und es bisher auch nicht wirklich bereut, aber manchmal fragt man sich eben doch, ob man als ehrlicher Kunde nicht doch der Dumme ist…


Back To Top