Aussteiger berichtet aus der NPD

Bei Spiegel Online findet sich ein interessanter Artikel von einem NPD Aussteiger. Der Titel alleine ist schon sehr vielsagend: „Man singt gern das Horst-Wessel-Lied“ und später wird es auch aufschlussreich:

Die Flugblätter, die Plakate, das Aufspringen auf den Hartz-IV-Zug – da steckt nichts dahinter. Was man statt Hartz IV machen will, weiß keiner. Wir schmeißen die Ausländer raus, dann haben die Deutschen wieder Arbeit, das ist die Quintessenz der Konzepte, von denen die NPD spricht. Von den Güterzügen spricht sie nur, wenn kein Außenstehender zuhört. (…) Von denen [Güterzügen], in die man die politischen Gegner, die Juden und die Ausländer stecken will, wenn man mal die Mehrheit im Land hat.

Interessant zu lesen, und unsere Verfassungsschützer halten noch immer an ihren umstrittenen V-Leuten fest :( Ist es eigentlich überraschend, wenn ich darauf hinweise, dass ich von der Landesregierung noch immer keine Antwort auf meine Email habe?

Back To Top