eBay und PayPal – Update

Heute hat eBay auf die Verwirrungen im Bezug auf die PayPal Pflicht (siehe dieser Bericht) mit folgender Mitteilung reagiert:

Liebe eBay-Mitglieder,
derzeit kann es vorkommen, dass einige wenige Verkäufer beim Einstellen von Artikeln auf eBay die Fehlermeldung erhalten, dass Sie PayPal als Bezahlmethode anbieten müssen. Dies ist ein Fehler, den wir so schnell wie möglich beheben werden.
Wir planen nicht, PayPal als alleinige Bezahlmethode bei eBay in Deutschland einzuführen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr eBay-Team

Wie dann aber solche Textbausteine in das System kommen, ist damit nicht erklärt. Eine Vorausgewählte PayPal Box wäre ja noch zu verstehen, aber was für eine Funktion ist der Haken als Grafik oder welchen Sinn hätte die Textstelle, dass „“alle Verkäufer PayPal als Zahlungsmethode in ihren Angeboten anbieten müssen.“, wenn das nicht geplant ist. Soweit ich weiß, schreibt Software den Text für Internetseiten ja noch nicht nach Gutdünken selber.

Und noch eins ist auffällig: Es geht nicht um die „alleinige Bezahlmethode“, das hat weder das Formular ausgesagt, noch hatte dies jemand befürchtet, es geht vielmehr um eine erzwungene Maßnahme. Niemand geht davon aus, dass man selbst bei PayPal Zwang nicht auch weiterhin per Überweisung bezahlen könnte, etc. Es geht vielmehr darum, dass man als Verkäufer eben auch PayPal anbieten muss, selbst wenn man es nicht will.

Ich werde eBay mal genau mit diesen Fragen mal kontaktieren und bin mal gespannt, ob mehr als 3 bis 4 Sätze am Ende dabei rauskommen.

Back To Top