Glückwunsch, Türkei!

Meine Güte, was muss das für ein Spiel gewesen sein. Türkei gegen Tschechien endete mit 3:2 und mitbekommen habe ich es nur Dank der neuen Medien. Ich saß währenddessen nämlich im Zug von Berlin nach Essen / Gelsenkirchen und konnte weder auf Radio zurückgreifen, noch Spiegel Liveticker und immer neuladen ist dann doch etwas blöd. So vertraute ich auf Twittermeldungen, um den Zwischenstand zu bekommen. Und das ging ja wohl Schlag-auf-Schlag. Bis zu 75 Minute führte Tschechien, und dann konnte ich kaum Umsteigen, da lag die Türkei dann in Führung. In der Bahn dann bei zwei Handytelefonaten dazu dann noch gehört, dass es auch so ausging (und von der roten Karte) und so ging es zufrieden nach Gelsenkirchen, wo bereits die Party tobte ;)

image

Und ich freue mich mit unseren türkischen Mitbürgern. Ich glaube ein wenig ist das das was Multikulti eigentlich bedeutet, nämlich nicht ein stupides Nebeneinander her leben, sondern ein gegenseitiges Näherkommen, was sich bei mir dann eben in einem Mitfreuen und Mitzittern zeigte. Allerdings, liebe türkischen Freunde: Feiert schön und last euch von 254 Anrufen beim letzten Mal nicht beeindrucken, das ist eher traurig – es sei denn es wären bei Deutschlandspielen genauso viele, obwohl… nein auch dann wäre es traurig ;) Aber eins sei dann doch bei aller Mitfreude gesagt: Spätestens im Halbfinale ist leider Schluss für die Türkei – ihr dürft dann aber natürlich gerne mit den Deutschen den Einzug ins Finale feiern :D

Back To Top