Die Türken wieder…

Erstens „befürchte“ ich grade, dass mein Blog ein wenig EM lastig wird, zweitens lassen mir die Türken aber keine andere Wahl: Was war dass den für ein verrücktes Spiel? 118 Minuten lang das schlechteste, was ich seit langem gesehen habe – zum einschlafen langweilig von einigen sehr wenigen Szenen abgesehen. Beide Mannschaften im Prinzip gleich schlecht und von daher hoffte ich darauf, dass nicht ein Glückstreffer das Spiel noch entscheidet. Und dann doch: In der 119 Minute bekommen die Türken einen Gegentreffer, die Sache scheint erschieden. Und noch während ich meinen Frust twittern will, machen die Türken das Unmögliche möglich. In der Nachspielzeit der Verlängerung fällt das 1:1. In zwei Minuten also zwei Tore. Kein schönes Spiel, aber für diese 2 Minuten hatte es sich gelohnt aufzubleiben. Der Rest ist dann Geschichte: Im Elfmeterschießen verschießen die Kroaten die entscheidenden Elfmeter und am kommenden Mittwoch heißt es demnach Deutschland – Türkei, wie ich es ja schon „angekündigt“ hatte.

Wenn man die Siegesfeiern und Hupkonzerte nach den letzten Spielen gewöhnt ist, kommt einem ein solches Dorf wie Borken wie ein Friedhof vor: Ein einziges Auto konnte man hupend in der 40.000 Einwohner Stadt miterleben – freilich ohne Fahnen, aber immerhin in rot :D In Gelsenkirchen ist es sicherlich etwas lauter. Ich bin jedenfalls gespannt, wie das Spiel am Mittwoch ausgeht, aber noch mehr, wie es drumherum ausgeht. Natürlich hofft man auf ein friedliches Miteinander, aber leider gibt es ja auch immer einige, die das Ganze etwas zu ernst nehmen. Von daher steht Public Viewing auf der Kippe… Guckt ihr am Mittwoch anders als sonst?

Back To Top