Die Logonauten

Ich blogge nicht viel über Musik, naja eher selten oder so gut wie nie. Wenn ich es aber dann jetzt doch tue, muss es schon etwas besonderes sein. Ich beschäftige mich viel zu wenig mit neuen Bands oder Gruppen und werde dementsprechend in musikalischen Dingen von meinem Bruder „beraten“, der mich ab und an auf Neuerungen im Musikgeschäft hinweist. So vor einiger Zeit auch auf die Logonauten. Die Band aus Stuttgart hat mich nicht nur mit ihrer Musik begeistert, die man wohl am ehesten als Punk-Rock bezeichnen könnte1, sondern auch in ihrem allgemeinen Auftreten. Als das T-Shirt für meinen Bruder als Geburtstagsgeschenk etwas verspätet auf Reisen ging, wurde gleich noch ein weiteres als eigenes Geschenk beigelegt. Und die Musik kann man sich von deren Homepage auch direkt herunterladen. Über Spenden oder den Kauf einer CD2 freut man sich natürlich, aber:

dass das hier ein minusgeschäft ist, haben wir mitbekommen. doch das war, ist und bleibt uns sehr egal. vielen dank.

Wir haben zu danken! ;) Im Rahmen des Artikelschreibens habe ich dann aber überlegt vielleicht doch noch die ein oder andere Frage loszuwerden und so kommt nun auch das erste Interview auf Patje.de und das mit einer Musikgruppe – hätte ich nicht gedacht ;)

PatJe: Wie kamt ihr auf den Namen „Logonauten“?
Immer dieselbe Leier. Da sitzt man zusammen und denkt sich aus was ein Name wäre, der nicht total beschissen ist… Und dann kommt man auf coole Sachen, die es aber alle schon gibt und dann bei Bieren einigt man sich erst auf die Logomaten und dann schlussendlich auf die Logo-nauten, weil einem nichts besseres einfällt, und man für den Auftritt morgen nen Namen braucht

PatJe: Wieso stellt ihr eure Musik im Netz kostenlos zur Verfügung? Glaubt ihr, dass sich eure Bekanntheit grade durch dieses Angebot verstärkt hat?
Wir hoffen das. Ich sage dir mal wie das normal läuft bei Bands unserers Kalibers. Du setzt dich 3 Wochen ins Studio, mischt das alles nochmal 4 Wochen ab, wartest dann 4 Wochen bis du 1000 CD geliefert bekommst, dann verschenkst du 100 an Freunde und Bekannte und bei einem wird dann das Zimmer mit Kartons mit 900 CD´s vollgestellt… Dann tröpfeln so die Bestellungen vor sich hin, und wenn du nach 2 Jahren wieder die nächste Platte machst, dann stehen immer noch 500 CD´s unter deinem Bett.

Um auf nem Konzert eine CD von einer Band zu kaufen, muss dich das schon total begeistern. Und dann kannste das immer noch nicht mit Ipod und so verwenden, sondern musst die CD rippen etc.! Deshalb unsere CD als Mp3 in der Hoffnung, dass sich soviele Leute wie möglich unsere Musik anhören… Weil eigentlich kanns nur darum gehen.

PatJe: Was tut ihr dann neben der Musik?
Arbeiten und Studieren…

PatJe: Woher zieht ihr eure Inspiration für die Musik? Was hört ihr selber so?
Jeder was anderes! Von Kettcar, Fotos über Donots, Billy Talent, At the Drive in zu Children of the bottom und System of a Down

PatJe: Ist schon in nächster Zeit ein Auftritt im Ruhrgebiet abzusehen?
Ich glaube nein, alle Termine gibt’s unter www.dielogonauten.de

Tja, damit ist der Link bereits gesetzt und ich kann nur raten, die Seite zu besuchen, die Musik zu hören, was im Shop zu bestellen und vielleicht noch ein paar Euro drauf legen. So werd ich es gleich machen, wenn ich mir das erste Musik T-Shirt meines Lebens kaufe :D

Bilder: eigenes Foto / offizielles Bandfoto
  1. bei einer Musikagentur wird es wie folgt beschrieben: „Wo schroffer Quengel-Punkrock und warmer Whirlpool-Pop flussaufwärts fließen, haben Die Logonauten ihr Zelt aufgestellt und wollen auch so bald nicht mehr verschwinden. „ []
  2. für grade mal 6 Euro []
Back To Top