Quickies: Adidas und Olympia, Kapitalismus und Demokratie, Call-in-TV und der Wunsch nach der D-Mark

Auch wenn ich mir eigentlich “Urlaub” fĂŒr das Wochenende verschrieben habe, hier einige kurze Links mit Anmerkungen 😉

Adidas-Chef Hainer kritisiert Anti-China-Demonstranten

In einem Interview mit dem Spiegel kritisierte Adidas Chef die Demonstranten beim Fackellauf, die die Meinungsfreiheit “missbraucht” hĂ€tten, als sie diesen unterbrochen hatten. Dies kann man vielleicht noch so sehen, aber dass er das Engagement noch stark verteidigte und auch Protestforderungen damit ablehnte, dass dies der Versuch sei, adidas in die “Politik hineinzuziehen”. Interessant auch die Aussage zum Imageschaden:

“Wir haben jedenfalls bei Themen wie der Verarbeitung von KĂ€nguruleder in unserer Schuhproduktion mehr Protest-E-Mails bekommen als in diesen Tagen wegen China.”

Wirft auch ein interessantes Bild auf die Gesellschaft(en), oder?

Jeder Dritte wĂŒnscht sich die D-Mark zurĂŒck

Dies ist zumindest das Ergebnis einer aktuellen Studie. Grund: Er ist ein gefĂŒhlter “Teuro”. Laut Manfred Weber, PrĂ€sident des Bundesverbandes deutscher Banken, hĂ€lt diese EinschĂ€tzung fĂŒr falsch. Und meine EinschĂ€tzung: Ich denke wir wĂ€ren ohne Euro schlechter dran. Nicht nur, weil man dann öfter umtauschen mĂŒsste, sondern weil uns wohl auch solche Krisen wie in den USA als einzelner Staat weitaus schwerer treffen wĂŒrden, als nun die EU. Und demnach wĂ€re das Benzin wohl auch teurer bei dem Ölpreis.

Zwischen Erfolg und Katastrophe
Und wo man schon beim Öl und damit dem Kern des Wirtschaftslebens sind, hier ein kurzer Artikel zur Verbindung von Kapitalismus und Demokratie. Ob allerdings “traditionell” von der Politikwissenschaften dargestellt wird, dass eine eindeutige Verbindung existiert, wage ich dann doch mal zu bezweifeln.

“Der Hot-Button sucht und sucht…”
Interessantes Interview mit Marc Doehler, dem Betreiber von Call-in-tv, einem Forum, welches kritisch ĂŒber Call-in-“Quizsendungen” bereichtet und schon öfter von Abmahnungen betroffen war.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>