Horst Mahler zu 10 Monaten Haft verurteilt

Gut ein halbes Jahr nach dem Interview zwischen Horst Mahler und Michael Friedmann in der Vanity Fair, bei der sowohl die Leugnung des Holocaust, wie auch der Gruß „Heil Hitler, Herr Friedmann“ volksverhetzend bzw. die Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen waren, folgte nun das Urteil: 10 Monate Haft ohne Bewährung.

Im Gerichtssaal verteidigte sich der Anwalt selber, musste dann aber des Prozesses verwiesen werden, als seine Verteidigungsstategie auf weiterer Volksverhetzung bassierte. Weiteres zum Prozess und Horst Mahler bei NPD-Blog.info.

Back To Top