Nahrungsmittel in der Realität

Katha hatte zu meinem Ei-Käse-Brot Artikel kommentiert, dass die Bilder „ekelig“ seien. Es fällt mir nicht viel mehr dazu ein, als „ja, kann sein“. Ich habe zugebenermaßen keine Lust gehabt, hier ein perfektes Bild zu stellen, sondern es entstand aus der Situation heraus. Sei es drum, jedenfalls erinnerte ich mich an einen Beitrag von Joachim, bei dem das Kunstprojekt „Werbung gegen Realität“ vorgestellt wurde. Dabei wurden Verpackungen von Lebensmitteln fotografiert und dazu dann aber eben auch die Realität. Wie weit dies doch auseinander liegen kann, zeigt die Seite aber auch dieses Video dazu:

Back To Top