Trickserei mit dem Testsiegel

Nur ein kurzer Hinweis, wie mit dem Testsiegel der Stiftung Warentest schon schindluder getrieben wird: Neben der großen Anzeige des Fahrrads prangt ein ebenso großer Button mit der Auszeichnung “gut”. Wer genauer hinsieht, erkennt, dass diese Bewertung für das Dynamo galt und nicht für das Fahrrad. Dies ist in einem Schnelltest dann durchgefallen – die Bremsen versagten bei Nässe. Mehr dazu hier und der Tipp des Tages: Genau hingucken bei Testsiegeln.

2 Kommentare

Kommentar abgeben
  • Auf diese Testsiegel verlasse ich mich schon lange nicht mehr. Wenn ich ein Produkt kaufe, dann informiere ich mich im Internet oder bei Freunden. Das sind die zuverlässigsten Quellen.

  • Also das Testsiegel ist auch für mich nur ein Entscheidungskriterium. Wenn ich Zeit habe sicher auch nur ein kleines, aber es hat eben schon seine Wirkung. Und wenn man nicht die Zeit hat oder keine Vergleiche kann ein solches Siegel eben doch noch seine Wirkung hat.

    Aber unabhängig davon, ob man diesen vertraut oder nicht, sollte man aufpassen, WAS getestet wurde 😉

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>