Super-Tuesday: Kurzrückblick

Nach über 7 Stunden Live-Blogging und Beobachtung der Wahlen in den USA schlägt – bei allem Vorschlafen und Cola-Genuss – doch die Müdigkeit durch. Von daher werde ich einige wenige Stunden schlafen, bevor die Wirtschaftspolitik auf mich wartet… Bevor ich aber diesen Rückzug vornehme noch einige Rückmeldungen zu dieser Mammutwahl.

Auf republikanischer Seite ist sicher McCain der Sieger des Tages. Seinen benötigten 1.191 Stimmen ist er rund 360 Stimmen näher gekommen und liegt bei fast 500. Wahrscheinlich wird sich dies in den kommenden Stunden noch ändern. Dennoch liegt er damit nun ganz klar vorne als Präsidentschaftskandidat der Republikaner, insbesondere weil sowohl für Romney wie auch Huckabee das Wählerklientel bei den kommenden Bundesstaaten eher ungünstig sein soll. Stattdessen wird schon über Huckabee als konservativer „running mate“ von McCain spekuliert.

Noch stärker muss sich das Resultat der Wahlen bei den Demokraten erst noch herauskristalisieren. Momentan sieht CNN Hillary Clinton mit über 100 Delegierten vorne, die ihren Vorsprung bei diesen Wahlen damit um etwas mehr als 30 Delegierte ausbauen konnte, aber aufgrund der Verteilung der Mandate nach Wahlkreisergebnissen sollte man abwarten, bevor man hier ein Resüme dieser Art zieht. Man kann aber durchaus erkennen, dass Obama in 13 Bundesstaaten gewonnen hat, Hillary Clinton nur in 81. Auch zeigt das Ergebnis sicher, dass es knapp um die beiden bleibt. Die CNN Kommentatoren gehen davon aus, dass auch hier die kommenden Wahlen eher für Obama sprechen und seine Popularität in den kommenden Wochen noch steigen wird, was ihn weiterhin beflügeln könnte. Spannend bleibt das Ergebnis der Wahlen hier in jedem Fall.

Als kurze Stimmungslage nach fast 8 Stunden Wahlbetrachtung soll dies einmal reichen. Werde jetzt 3 Stündchen Schlaf nachholen und dann wartet Uni-Stoff auf mich. Hier wird es womöglich später noch eine genauere Betrachtung geben, vorerst muss aber eine Liste der Siege und ein Protokoll des Live-Blogs reichen :)

Demokraten – Siege

Clinton (8): Oklahoma, Arkansas, Tennessee, New York, Massachussets, New Jersey, Arizona, Kalifornien

Obama (13): Illinois, Georgia, Delaware, Alabama, North Dakota, Kansas, Conneticut, Minnesota, Utha, Colorado, Missouri, Idaho, Alaska

Republikaner – Siege

McCain (9): Oklahoma, New York, Delaware, New Jersey, Conneticut, Illinois, Arizona, Kalifornien, Missouri

Huckabee (5): Arkansas, West Virginia, Alabama, Georgia, Tennessee

Romney (6): Massachusetts, Utha, North Dakota, Minnesota, Montana, Colorado

Live-Blog Protokoll

11:45

So, noch rund 15 Minuten bis zum Schließen der ersten Wahllokale und nun ist noch Zeit für die letzten Vorbereitungen :)

11:45
[Be Right Back Countdown]
10 minutes

11:55

So, wieder da und ausreichend versorgt. Bevor es losgeht noch ein kurzes Video, welches Thomas als Reaktion auf meine Blogparade gepostet hatte :)

11:56
[Video file]
YouTube: AIiMa2Fe-ZQ Play

11:58

Oh nein… zeigen die bei CNN wirklich die Titelseite der BILD als Bericht über die Schlagzeilen aus Deutschland? Hab das nur halb mitbekommen, aber da gibt es sicher qualitativ höherwertigere Schlagzeilen, als das Kind welches der Feuerhölle entkam…

11:59
[Poll popup]
Wer gewinnt mehr Vorwahlen? View Results

0:00

Und gleich die erste Umfrage: Wer gewinnt bei den Demokraten am meisten Vorwahlen? Gleich noch: Macht John McCain heute den Sack zu bei den Republikanern?

0:02
[Poll popup]
Reicht es für John McCain mit diesen Wahlen? View Results

0:10

Die ersten Ergebnisse dürfte es wohl erst in einer Stunde geben. Dennoch gibt es bereits ein Ergebnis: Mike Huckabee hat in West Virginia die Delegierten gewonnen. 52% der Wähler dort unterstützen ihn. Die Demokraten werden dort erst am 13. Mai die Entscheidung fällen. Mit 18 von 1.191 benötigten Delegierten ist dies sicher kein entscheidender Sieg, aber immerhin etwas :)

0:19

Mehr zum Sieg von Huckabee in West Virginia, aber vor allem auch zu neuen Umfragen in California kann man bei Spiegel Online nachlesen. Demnach hat Obama noch deutlich in dem wichtigen Bundesstaat zugelegt.

0:19

Allerdings weiss man spätestens seit New Hampshire, dass solche Umfragen ja immer ihre eigene Logik haben :)

0:25

Und um die Zeit bis zu den ersten Ergebnissen weiter zu unterbrücken noch zwei Linktipps zum Spiegelfechter.

0:28

In dem ersten Artikel geht es um die Außenpolitik einer möglichen Präsidentin Hillary Clinton, die vielleicht nicht so weit von der aktuellen abweicht, wie man sich das erhofft.

0:29

Ich denke durchaus, dass es eine andere Außenpolitik geben würde, aber nichts desto trotz würde die USA nicht zu einem pazifistischen Staat werden – egal unter welchem Präsidenten.

0:29

Oh… die ersten Exit Polls:

0:33

Obama Wähler wählten ihn zu 74 Prozent wegen dem Wunsch nach Change, nur für 3 Prozent spielte die Erfahrung eine Rolle. Auch nur 11 Prozent wählten ihn, da er sich um sich um die Menschen kümmere.
Bei Clinton sieht es entsprechend etwas anders aus: Für 45 Prozent war die Erfahrung entscheident, der Wunsch nach Wandel nur für 29.

0:35

Bei den Republikanern spielten bei Huckabee und Romney eher gemeinsame Werte eine Rolle, bei den Wählern von John McCain eher die Erfahrung, die er als einer der ältesten Kandidaten mitbringen würde.

0:37

Und wo man schon bei den Republikanern ist, hier noch der zweite Link zum Spiegelfechter, der sich mit eben John McCain beschäftigt.

0:44

[Comment From Lisa]
Und das hältst du jetzt die ganze Nacht durch? Mit nur einer Flasche Cola? Ich bin echt beeindruckt, aber zu müde, ums zu verfolgen.. Bis bald mal wieder!

0:44

Nochmal zu den oben genannten Spiegel Artikel, der die Wahlen in Kalifornien klar an Obama verweist: Die Umfrage von Reuters sieht zwar durchaus einen Vorsprung von 13 Prozent für ihn, aber eine Umfrage im gleichen Zeitraum mit in etwa gleich vielen Befragten von SurveyUSA sah Clinton mit 10 Prozent vorne. Man könnte jetzt einfach sagen, dass Obama am Ende noch drei Prozent vorne liegt (und ich hoffe das einfach mal), aber dies zeigt doch die Unsicherheit der Umfragen :)

0:45

@Lisa: Ich habe auch ein wenig vorgeschlafen, aber es wird hart :D Ich hoffe es jedenfalls :)

0:50

Wahlende in Georgia in 9 Minuten, dann gehts wirklich los :)

0:55

Für Huckabee ist die Wahl hier durchaus entscheident, wenn er weiterhin als entscheidender Faktor im republikanischen Feld auftauchen will. Für ihn sind die Südstaaten mit ihrer Werteorientierung entsprechende Wählerschichten.

0:59

Die Abstimmung bezüglich McCain habe ich mal beendet, denn entscheiden wird der Abend wohl auch nicht endgültig bei den Republikanern – zumindest nach CNN.

1:00

Das geht schnell

1:00

CNN erklärte Obama zum Sieger der Vorwahlen in Georgia

1:02

Grund hierfür waren natürlich die Ergebnisse der Umfragen, genauere Zahlen hat CNN auch nicht, wo jetzt doch erst ausgezählt wird :) Bei den Republikanern kann dies zwischen McCain, Romney und Huckabee noch nicht gesagt werden.

1:06

Wirklich überraschend ist dies jedoch nicht, in den Umfragen lag er hier konstant weit vor Hillary Clinton. Bei den Republikanern waren die Umfragen schon immer sehr knapp zwischen den drei Kandidaten. Es bleibt also spannend, wer hier am Ende die Nase vorne hat.

1:23

Wieder neue Daten zur Wahl:
Afroamerikaner: Obama 88, Clinton 11
Weiße: Clinton 57, Obama 39 (Mehr als in South Carolina)
White man: Clinton 49, Obama 46
White woman:
Clinton 62, Obama 36
Altersanteile Obama: 18-29 Jahre 77% | 30-44 Jahre 74% | 45-59 Jahre 62% | 60+ Jahre 45%

1:26

[Comment From Thanh]
Echt interessanter Blog hier, bin gerade am arbeiten in der Nacht.. MACH WEITER SO ! OBAMA! OBAMA !

1:28

Vielen Dank, ich werde mein bestes versuchen :) In rund einer halben STunde geht es richtig los mit 9 Wahlen, die dann enden. Dir viel Erfolg bei der Arbeit :)

1:33

So, um die Zeit zu Überbrücken wieder ein Link in die Blogospähre, dieses mal zu Robert Basic, der sich Sorgen darum macht, dass das wecken der amerikanischen Identität, wie Obama es tut, auch das Sendungsbewusstsein stärkt.

1:36

Ich glaube, das dies nicht so kritisch zu sehen ist. Natürlich gehört das Sendungsbewusstsein seit jeher zur amerikanischen Geschichte. Aber die Frage ist doch, wie sie es in die Realität umsetzt. Die aktuelle Regierung hat es in Irak militärisch versucht und die eigenen Werte im Inland angekratzt bzw. in Guantanamo quasi aufgehoben. Wenn man die Amerikaner hier wieder auf den Weg zurückführt, der deutlich macht, dass dies nicht Amerika ist und gleichzeitig der Diplomatie einen Vorrang ausmacht, wie es Obama ja auch beim Iran, Kuba oder Venezuela tun will.

1:37

Erste Zahlen aus Georgia:

1:38

(weniger als 1 Prozent ausgezählt!)
Bei den Demokraten: Obama 66% (14 Delegierte), Clinton 29% (4 Del.)

1:39

Republikaner: McCain 37, Huckabee 33, Romney 27

1:45

Rund 15 Minuten bis zum nächsten Wahlausgang, bin nochmal kurz afk, bevor es richtig losgeht :)

1:45
[Be Right Back Countdown]
5 minutes

1:50

So, wieder da. Und noch eine kurze Anküdnigung: Es dürfte gleich etwas hektischer Werden beim Tippen, darum verzichte ich darauf die Namen komplett auszuschreiben. Stattdessen benutze ich einfach deren Anfangsbuchstaben bei Statistiken, also O für Obama, C für Clinton, etc. Glücklicherweise haben ja alle 5 entscheidenen Personen unterschiedliche Anfangsbuchstaben :D

1:54

Hier die letzten Umfrage der nächsten Staaten auf Demokratischer Seite:
Alabama C+1,2
Illinois O+33
Conneticut C+4
Delaware C+22 (uralt aus Oktober)
Massachusetts C+7
Missouri C+5,7
Oklahoma Cl+26
Tennessee Cl+13
New Jersey C+7,7

1:55

sieht also etwas schlecht aus für Obama, auch wenn alles knapp genug für Überraschungen wäre. In Illinois – wo er Senator ist – könnte es dagegen gleich zu einer Projection kommen.

1:55

Mal gucken, ob ich die Republikaner auch noch schaffe :D

1:58

Alabama M+4,2
Illinois M+15,7
Conneticut M+22
Massachusetts M+22
Missouri M+12
Oklahoma M+5
Tennesse M+3,3
New Jersey M+26

1:59

Wenn diese Zahlen noch passen, dann dürfte Conneticut, New Jersey Und Illinois an McCain gehen
Bei Massachusetts hatte ich mich vertippt, hier liegt Romney entsprechend vorne – Projection nciht ausgeschlossen

1:59

So, nun Projections sind angekündigt

2:01

McCain – Conneticut, Illinois
Romney – Massachussets
Obama – Illinois
Clinton – Oklahoma

2:03

Was man nach den Umfragen sehen kann ist, dass New Jersey damit dann doch nicht an McCain ging :)

2:04

Aktueller Stand in Georgia bei den Republikanern: H 36 – M 33 – R 27 (sieht also nach einem Wettkampf zwischen Huckabee und McCain aus)

2:05

Bei den Delegierten der Demokraten O 30 – C 4

2:06

Einige Exit Polls:

2:07

[Comment From Benedikt]
GO GO GO !! OBAMA !!

2:08

McCain steht anscheinend für Change – er wurde von 52 Prozent derjenigen gewählt, die mit Bush nicht zufrieden sind. Auch ist der Kandidat der moderaten Wähler – 62 Prozent wählten ihn.

2:09

Neue Projection:

2:09

McCain gewinnt New Jersey (also doch :D)

2:11

Nach den bisherigen Projections bei den Republikanern (wo nach dem Prinzip gewählt wird, dass der Gewinner alle Delegierten bekommt): McCain 79, Huckabee 18, Romney 5

2:12

In Georgia führt Huckabee bei 6 Prozent ausgezählten Stimmen noch immer mit 37 Prozent vor McCain mit 33

2:12

Erste Zahlen aus New Jersey (weniger als 1 Prozent) – C 63 O 22

2:16

Im übrigen: Die Zahlen aus Umfragen stammen von RealClearPolitics, wo verschiedene Polls gesammelt und ein Mittelwert berechnet wird.
[ Demokratische | Republikanische Umfragen ]

2:17

Tennesse ziemlich knapp (weniger 1% ausgezählt) C 47 O 44
Conneticut O 50 C 47 – weniger 3 Prozent

2:18

Tennesse (<1%) M 35 R 25 H 22

2:22

In knapp 10 Minuten schließen auch die Wahllokale in Arizona. Die letzten Umfragen sehen auch hier Clinton (mit 6 Prozent) bzw. McCain (mit 9) vorne. Für eine Projection dürfte das nicht reichen und vielleicht geht es ja doch anders aus? :D

2:22

Ups… Arkansas endet

2:26

Hmm… dazu finde ich leider keine Umfrage, also abwarten ;)

2:29

Projection:

2:30

Clinton und Huckabee gewinnen Arkansas
Für sie ist des der Heimatstaat, Huckabee war dort früher Gouverneur

2:32

Und noch eine: Clinton gewinnt Tennessee

2:32

letzter Stand dort C 54 O 34

2:33

Republikaner Georgia: H 34 M 31 R 31 (18 Prozent ausgezählt), Hier wird es also nochmal richtig knapp…

2:34

Was unsere Umfrage angeht steht es momentan 3:2 für Hillary Clinton :(

2:37

Momentan sieht es nicht gut aus für Obama. Alleine in Conneticut führt er knapp vor Clinton mit 50 zu 48 Prozent bei 12 Prozent ausgezählten stimmen.

2:38

Korrektur: Zahlen aus Delaware sind auch da und hier führt Obama mit 50 zu 45!

2:42

Also zwei positive für Obama, aber:
Missouri: C 48 O 39
Massachussets: C 52 O 46
New Jersey: C 58 O 37
oh… Alabama hat sich geändert oder ich habe es mir falsch abgeschrieben :)

2:42

Bei 6 Prozent führt Obama hier eindeutig mit 71 zu 28

2:44

Aktueller Stand damit:
Gewonnen C 3 O 2
Führend C 3 O 3

2:45

Neue Projection:
McCain gewinnt Delaware – 18 Delegierte

2:53

Okay, die Umfragen für die nächsten Wahlen, die in wenigen Minuten enden werden direkt mit Demokraten und Republikanern, sofern man diese bei RealClearPolitics finden konnte:

2:55

Arizona: Clinton +6 / McCain +16
Colorado: Obama +2 / Romney +19
Minnesota: Clinton + 7 / McCain +19
New York: Clinton +17 / McCain +31

2:56

Bei den Republikanern sind alles Vorsprünge, die eine Projection bedeuten können, bei den Demokraten ist dies maximal bei New York denkbar – wenn der Wahlkampf von Obama in den letzten Tagen keine entscheidende Wirkung mehr gehabt haben sollte :)

2:59

Kansas und New Mexiko fehlen bei den Demokraten, die Republikaner wählen dort nicht heute.

2:59

PROJECTIONS:

2:59

(in 20 Sekunden :D)

3:00

Clinton gewinnt New York – war absehbar als Senatorin :)

3:01

Allerdings gilt bei den Demokraten grundsätzlich das Prinzip, dass die Delgierten ja aufgeteilt werden, damit muss sie die 281 Delegierte aufteilen :)

3:01

Weitere Projections gibt es aktuell nicht, die Umfragen von oben auf Republikanischer Seite haben sich wohl minimal verschoben

3:04

Mal einige Zahlen aus offenen Wahlen der Republikanern:
Missouri (3%) H 35 M 33
Montana (14) M 39 R 27
Oklahoma (17) M 38 H 33
Tenessee (8) M 34 H 28
Alabama (10) M 34 H 35
Georgia (34) H 35 M 32

3:05

Huckabee führt damit in 2, McCain in 4 Staaten

3:06

Delegiertenstand bei den Demokraten O 30 C 18
Republikaner: M 97

3:06

Projection
Obama gewinnt Delaware

3:09

Race for Domination
Clinton 279 Delegates (86 gewonnen)
Obama 210 Delegates (104 gewonnen)
(nicht gewonnen: Superdelegates)

3:09

Bei den Republikanern:
M 208
H 54
R 99
Benötigt 1.191

3:11

Bei den Demokraten sind 2.025 nötig für die Nominierung

3:15

Noch schnell aktzelle Zahlen der Demokraten:
Minnesota (0): O 73 C 24
Kansas (12): O 74 C 26
Missouri (5): C 56 O 37
Massachussetts (24): C 58 O 39
Conneticut (29) O 51 C 47
New Jersey (24) C 56 O 42
Alabama (15) O 68 C 30

3:15

Demnach 4 Staaten in denen Obama führt und 3 in denen Clinton vorne liegt.

3:20

Es scheint – zumindest nach dem Ergebnis in New York – dass es zumindest dort Hillary Clinton besser gelungen ist die Latinos für sich zu gewinnen (74 zu 25 Prozent).

3:20

PROJECTION:
New York geht an McCain – 101 Delegierte

3:24

Nach den Umfragen nicht wirklich überraschend und sicher hat auch seine Wahlempfehlung von Giulliani seinen Teil dazu beigetragen.

3:27

Momentan wird bei CNN stark darüber diskutiert, ob Obama ein „Latino – Problem“ habe. Nicht nur das Ergebnis in New York, sondern auch die Tatsache, dass nur 52% der Latinos in Illinois ihn gewählt haben fällt hier auf. Andererseits – so ein anderer Kommentator in dem Streitgespräch – könne man die New Yorker Latinos auch nicht mit denen aus Kalifornien zum Beispiel vergleichen.

3:29

PROJECTION:
Obama gewinnt Alabama

3:30

Damit nun 4:4 was die Staatenverteilung zwischen Clinton und Obama angeht.

3:39

Einige Zahlen:
Indaho (9): O 73 C 23
North Dakota (21): 0 55 C 42
Minnesota (5): O 62 C 36
Kansas (28): O 71 C 29
Missouri (15): C 57 O 38
Massachusetts (35): C 59 O 38
Conneticut (43): O 50 C 48
New Jersey (36): C 56 O 42

3:40

Etwas seltsam ist, dass in Idaho die Wahllokale erst um 4 Uhr schließen werden, aber bei CNN eben diese Zahlen schon im Netz stehen. Jedenfalls führt Obama in 5 Staaten, Clinton in 3

3:45

Interessante Analysen: Das niemand diese Nacht als Sieger verlassen wird bei den Demokraten ist nichts neues, allerdings gewinnt Obama höher als Clinton (beispiel: Clinton gewinnt New York mit 15 Prozent, während Obama in seinem Heimatstaat mit 30 Prozent gewinnt) und er hat in den kommenden Wochen auch bessere Staaten vor sich. Die Zeit arbeite demnach für ihn, vor allem weil die Leute ihn besser kennen lernen würden.

3:46

PROJECTION:
Massachusetts geht an Clinton

3:49

In wenigen Minuten schließen auch die Wahllokale in Colorado. Die letzte Umfrage dort sah Obama 2 Prozentpunkte vor Hillary Clinton.

3:50

PROJECTION:
New Jersey geht auch an Clinton. Beides relativ absehbar nach den letzten Ergebnissen.

3:52

Ansonsten hat sich an den Verhältnissen von vor 12 Minuten nichts getan, also nicht zu schockiert sein über die Siege von Clinton, Obama führt noch in 5 der sechs offenen Staaten. Dieser (Missouri) wird allerdings wahrscheinlich an Clinton gehen.

3:54

Bei den Republikanern führt Huckabee momentan in 4 noch offenen Staaten, McCain in 2 und Romney in einem Staat.

3:54

[Comment From Thanh]
Ich hoffe er packt es noch ! OBAMA FOR PRESIDENT !

3:55

Der Kampf wird nicht heute nacht entschieden :) Bin mal gespannt auf aktuelle Berechnungen der Delegiertenzahlen.

3:57

[Comment From Goggi]
Super, wie du das machst. Und Danke für die Infos! Hab Dich grad verlinkt :-)

3:58

Nochmal kurz zur Vorwahl in Colorado: Hier hatte Romney in der letzten Umfrage einen deutlichen Vorsprung von 19 Prozent, mal gucken, ob sich das gehalten hat.

3:59

@Googi: Vielen Dank für das Lob :)

4:00

Und Projections:

4:00

Mitt Romney gewinnt die Wahl in Utha

4:04

Und wieder aktuelle Zahlen der Demokraten:
Idaho: (9) O 73 C 23
North Dakota (89) O 61 C 37
Minnesota (12) O 65 C 33
Kansas (52) O 72 C 28
Missouri (33) C 57 O 39
Conneticut (57) O 50 C 47

4:04

Projection:
McCain gewinnt Oklahoma – 41 Delegates

4:05

Und noch eine!

4:06

Barack Obama gewinnt North Dakota

4:07

Huckabee wird gleich zu seinen Anhängern sprechen.

4:09

Passend dazu die aktuellen republikanischen Zahlen in offenen Staaten:

4:12

Minnesota: (11) R 32 – H 28
Missouri: (46) H 35 – M 32
Montana: (41) R 35 – M 33
Tennessee: (60) H 34 – M 33
Alabama: (65) H 41 – M 38
Georgia: (72) H 35 – M 32

4:13

Dementsprechend führt Huckabee momentan in 4 Staaten, Romney in zweien und McCain kann nur hoffen, dass sich die knappen Abstände noch verändern.

4:14

Gewonnen hat Huckabee bisher 2 Staaten (Arkansas und West Virginia – 25 Delegierte), Romney nur Massachussetts (41 Delegierte) und McCain 6 Staaten (221 Delegierte)

4:16

Bei den Demokraten führt Clinton knapp was den Delegiertengewinn am heutigen Tag angeht. Sie konnte bisher 58 Delegierte gewinnen, Obama 50. Sie gewann sechs Staaten (Oklahoma, Arkansas, Tennessee, New York, Massachusetts, New Jersey), er fünf (Illinois, Georgia, Delaware, Alabama, North Dakota)

4:16

[Comment From Jean]
Hi! Bin gerade aufgestanden. Gibt’s ein kleines Newsflash?

4:18

Ich hoffe die letzten Beiträge ab 4 Uhr fassen es gut zusammen :)
Ganz kurz:
Clinton: 6 Staaten gewonnen, in 1 offenen führend, 58 Delegierte gewonnen
Obama: 5 Staaten gewonnen, in 4 führend, 50 Delegierte gewonnen

4:20

Wenn noch Fragen sind, dann einfach raus damit, sind einfach unmengen von Daten :)

4:20

Ansonsten die letzten Zahlen der Demokraten:

4:21

Gleich zwei Projections für Obama:

4:21

Kansas und Conneticut gehen an Obama

4:22

Okay, dann dennoch die Daten für die offenen Staaten :)

4:25

Utha (1) O 45 – C 41
Colorado (4) O 67 – C 32
Idaho (22) O 75 – C 24
Minnesota (25) O 64 – C 34
Missouri (49) O 55 – C 41

4:26

Kurz nochmal die Erklärung: In klammern direkt hinter dem Staat die Prozentzahl der ausgezählten Stimmen, dann die Stimmen für Obama oder Clinton.

4:26

[Comment From Goggi]
Sag mal Patrick, sitzt Du in einer Wahlzentrale?

4:27

LOL :D Naja, nicht wirklich. Hier läuft dieses Notebook, der EEE PC zur Anzeige der neuen Zahlen von CNN und der Fernseher mit CNN. Das ist alles ;)

4:28

[Comment From Goggi]
Also ich verstehe das richtig: Obama hat jetzt 7 Staaten und führt in den offenen 5 Staaten?

4:29

So sieht es momentan aus, prüfe grade die Vorhersagen der Delegierten.

4:29

[Comment From Goggi]
cool

4:30

Neue Projection:
Mike Huckabee gewinnt in Alabama (48 Delegierte)

4:31

[Comment From Jean]
Ich muss mich outen: Ich bin ein Fan von McCains Frau.

4:31

Und gleich noch eine:

4:31

Minnesota geht an Obama

4:33

Zur McCains Frau kann ich ehrlichgesagt nicht viel sagen :)

4:35

[Comment From Jean]
Die hat in der Wikipedia kein genaues Geburtsdatum: „ca 1954“. Sorry, bin noch ein wenig müde im Kopf, da versuche ich mich mit Society-News ranzutasten.

4:40

So, endlich habe ich die Tabelle mit den Delegierten wiedergefunden, bei der man auch schnell sehen kann, wer heute wieviel gewonnen hat. Momentan hat Hillary Clinton 299 Delegierte (davon heute 58 gewonnen) und Obama 225 Delegierte (davon 56 heute). Faktisch hat Clinton damit – noch – ihren Vorsprung um 2 erhöht, aber noch stehen Wahlen aus und vor allem Kalifornien wird noch spannend.

4:41

PROJECTIO

4:41

McCain gewinnt Arizona (53 Delegierte)

4:42

Und wo ich grade dabei bin, gucken wir dann mal wie es bei den Republikanern aussieht.

4:44

Insgesamt werden 1191 Delegierte benötigt
McCain 393 (271)
Romney 135 (41)
Huckabee 54 (25)
In Klammern heute gewonnene Delegierte.

4:48

Und aktuelle Statistiken der offenen demokratischen Staaten:
Arizona (24) C 51 O 39
Utha (2) C 43 O 42

Colorado (12) O 65 C 34
Idaho (31) O 74 C 22
Missouri (66) C 53 O 44
Aktueller Zwischenstand damit
Obama: 8 gewonnene Staaten, 56 Delegierte, führend in 2
Clinton: 6 gewonnene Staaten, 58 Delegierte, führend in 3

4:55

Republikaner:
Colorado (4) R 44 – M 27
North Dakota (89) R 36 – M 23
Minnesota (25) R 38 – M 23
Missouri (67) H 35 – M 32
Montana (82) R 36 – M 25
Tennessee (78) H 34 – M 32
Georgia (83) H 35 – M 31

Zwischenstand:
McCain: 6 gewonnene Staaten, 271 Delegierte
Romney: 2 gewonnene Staaten, 41 Delegierte, führend in 4 offenen Staaten
Huckabee: 2 gewonnene Staaten, 25 Delegierte, führend in 3 offenen Staaten

4:58

Da die Wahllokale in Kalifornien in wenigen Minuten schließen, hier die Umfrageergebnisse:
Demokraten: Obama im Durchschnitt mit 1,2 Punkten vorne, aber starke Schwankungen
Republikaner: McCain mit 0,3 Prozent vorne. Huckabee deutlich abgeschlagen – Entscheidung zwischen Romney und McCain

5:01

Keine wesenrlichen Änderungen bei den Demokraten, Utha jedenfalls wird noch eine ganz spannende Frage, da das hier extrem eng wird.

5:02

PROJECTION

5:04

Mitt Romney gewinnt North Dakota
Er hat damit nun drei Staaten gewonnen.

5:05

Dabei auch gleich eine Korrektur der Zusammenfassung oben: McCain hat 7 Staaten gewonnen, darunter den wichtigen Staat New York. Huckabee hat auch drei Staaten gewonnen, nicht zwei wie oben angegeben.

5:07

In Missouri ist das Rennen der Demokraten wirklich knapp, denn rund 500 bis 1000 Stimmen können hier den Unterschied ausmachen, wer nun alle 58 Stimmen des Bundesstaates bekommt und wer leer ausgeht. Momentan liegt McCain minimal vor Huckabee (in der Übersicht grade sah es noch anders aus).

5:09

Ähm es geht natürlich um die Republikaner. Bei den Demokraten sieht es auch interessant aus, denn Clinton hat fast überall gewonnen nur da nicht, wo die vielen Menschen wohnen. Am Ende könnte Sie dennoch den Staat gewinnen, aber bei den Demokraten weren die Delegates ja aufgeteilt und nicht wie bei den Republikanern dem Sieger komplett zugeschrieben.

5:12

Projection:
Mitt Romney gewinn Minnesota
Damit hat er nun vier Staaten gewonnen.

5:13

[Comment From Goggi]
Ist California der letzte Staat der ausgezählt wird?

5:13

Alaska kommt noch 1,5 Stunden später.

5:14

Aber Kalifornien ist schon sehr entscheident – in Alaska sind es grade mal 13 bzs. 26 Delegierte :)

5:17

Bei den Kommentoren wird grade darüber gestritten, ob die Republikaner nun noch einen Zweier oder gar Dreier Kampf haben oder es gar schon mit McCain gelaufen ist. Grund ist wohl auch Huckabees Rede, der sich zurück ins Spiel brachte. Ich denke es wird von Kalifornien abhängen, aber maximal wird noch ein Zweimannspiel zwischen McCain und Romney. Huckabee hat sicher einiges geleistet heute, aber fürs aufholen reicht es nicht.

5:21

Exit Polls im Bezug auf das Wahlverhalten bestimmter Gruppen:
White Voters: 49 Obama 42 Clinton
Afroamerican 81 Obama 19 Clinton
Latino: 66 Clinton 33 Obama
Asians: 73 Clinton 25 Obama

5:22

(in Kalifornien)

5:26

Grund genug die aktuellen Zahlen einmal wieder aufzulisten:
California (2) C 53 – O 35
Arizona (48) C 51 – O 40

Utha (9) O 44 – C 44
Colorado (39) O 65 – C 35
Idaho (51) O 75 – C 23
Missouri (87) C 50 – O 47
Zwischenstand:
Clinton: 6 Siege, 58 Delegates, 3 mal führend
Obama: 8 Siege, 56 Delegates, 3 mal führend

5:29

Republikaner:
California (2) M 46 – R 23
Colorado (12) R 50 – M 25

5:31

Mal unterbrochen für die Projection, dass Mike Huckabee in Georgia gewinnt. Er hat damit 4 Staaten gewonnen.

5:36

Okay und weiter gehts:
Missouri (88) H 33 – M 32
Montana (100) R 38 – Paul 24 (Also ich denke mal der geht an Romney!)
Tennessee (88) H 34 – M 32
Zwischenstand:
McCain: 7 gewonnene Staaten, 271 Deleg (ins. 383/1191), 1 offen
Romney: 3 gewonnene Staaten, 41 Delegates (ins. 135), 2 offen
Huckabee: 4 gewonnene Staaten, 58 Delegates (insg. 87), 2 offen

5:38

Ein Blick nach Kalifornien:
Vergeben werden 370 Delegierte bei den Demokraten und 170 bei den Republikanern

5:40

Demokraten (10 Prozent ausgezählt)
Clinton 55%
Obama 33%
Republikaner (9 Prozent)
McCain 44%
Romney 25%
Huckabee 12%

5:43

Beide Präsidentschaftskandidaten haten gleichzeitig eine Rede. Man mag mir meine Zukunftshoffnungen nachsehen, aber McCain redet grade und in einem anderen Fenster daneben sieht man Obama auf seine Bühne kommen :) Schaltet CNN jetzt beide Töne ein? ;)

5:49

Änderungen bei den Demokraten:
In Utha hat Obama zugewonnen: Bei 28 Prozent ausgezählten Stimmen führt er mit 51 zu 42 Prozent.
In Missouri sind beide näher aneinander gerückt. Clinton führt noch mit 49 zu 48, aber warten wir es ab.
Und während ich tippe wird Obama der Sieg in Utha zugesprochen. Auch bei Colorado ist sein Sieg inzwischen eingetragen.
Bei Arizona und leider auch California keine änderungen: Clinton führt bei beiden.

5:52

Bei den Republikanern ist nur un Missouri eine Änderung gegeben, dass nun McCain hier wieder führt – ein ewiges Auf und Ab eben :)

6:05

Mal wieder die aktuellen Zahlen der offenen Staaten (Demokraten)
California (14) C 55 – O 32
Alaska (20) O 68 – C 32
Arizona (59) C 51 – O 41
Missouri (96) C 49 – O 48

6:07

Gewonnen Obama (11):
Illinois, Georgia, Delaware, Alabama, North Dakota, Kansas, Conneticut, Minnesota, Utha, Colorado, Idaho
Gewonnen Clinton (6):
Oklahoma, Arkansas, Tennessee, New York, Massachusets, New Jersey

6:09

Republikaner:
California (14) M 44 – R 25
Missouri (97) M 33 – H 32

6:12

McCain gewonnen (7):
Oklahoma, New York, Delaware, New Jersey, Conneticut, Illinois, Arizona
Huckabee gewonnen (5):
Arkansas, West Virginia, Alabama, Georgia, Tennessee
Romney gewonnen (4):
Massachusetts, Utha, North Dakota, Minnesota

6:14

Bei Romney fehlte noch Montana und Colorado (damit 6 Siege)

6:15

Und eine Projection: Clinton gewinnt Arizona (damit 7 Siege)

6:17

Kaum Bewegung in California (15 % ausgezählt)
Demokraten: H 55 – O 33
Republikaner: M 44 – R 25 – H 12

6:18

Aber wie sieht es im Rennen um die Delegierten für den Nominierungsparteitag aus?

6:20

Demokraten: Clinton 306 (davon 65 heute) – Obama 235 (66) – Benötigt: 2.025
Republikaner: McCain 406 (294) – Romney 151 (57) – Huckabee 93 (64) – Benötigt: 1.191

6:22

Obama hat damit minimal (nämlich um einen Delegierten) auf Clinton aufgeholt, aber wie es vorherzusehen war, ist eine wirkliche Entscheidung bei den Demokraten noch offen. Die Analystem im Fernsehen gehen davon aus, dass die kommenden Staaten aber eher für Obama sprechen und er mit der Zeit sowieso weitere Wähler gewinnt. Wollen wir hoffen, dass sie recht haben :)

6:25

PROJECTIONS

6:25

Kalifornien ist entschieden:
John McCain und Hillary Clinton gewonnen den wichtigen Bundesstaat

6:27

Und noch eine gute Nachricht für John McCain: Missouri geht an ihn und damit erhält er alle 58 Delegierten aus dem Bundesstaat.

6:34

Wenn McCain ein wenig Glück hat, dann wird er am Ende des Abends womöglich die Hälfte seiner benötigten Stimmen zusammen haben. Laut der letzten CNN Berechnung liegt er bei 475 Delegierten. 1.191 werden benötigt. Nun wird bereits darüber spekuliert, dass Huckabee als Vize von McCain ausgewählt werden könnte und damit dann die Konservativen Wähler für die Republikaner halten kann.

6:34

[Comment From der Jean]
Habe ich CNN richtig verstanden, dass Huckabee den Konservativen nicht konservativ genug ist, um McCains running mate zu werden?

6:35

Ich bin mir etwas unsicher, aber so wie ich es weiss, ist McCain vielen nciht konservativ genug und Huckabee könnte die konservativen Werte besser und glaubwürdiger vertreten, während McCain in vielen Dingen ja eine andere Meinung hatte.

6:38

[Comment From der Jean]
das dachte ich auch. Und dann geht’s ja drum, ein „balanced Ticket“ hinzukriegen. Aber irgend ein Analyst meinte, Huckabee sei immer noch zu wenig konservativ, um McCain auszugleichen.

6:40

Mit Ausnahme der Wahlen in Alaska ist die Wahl auf republikanischer Seite entscheiden. Als Sieger würde ich McCaine und Huckabee ansehen. Erster weil er nun einen solch starken Vorsprung hat, dass er das Ticket zur Nominierung sehr sicher haben dürfte. Bei letzterem war es jedenfalls ein deutliches Signal und ein Comeback, mit dem man so bestimmt nicht gerechnet hätte. Und nun muss man gucken, wie sich die nächsten Wahlen ergeben :)

6:41

Habe ich nicht gehört, aber ich muss zugeben, dass sich langsam die 7 Stunden auch bemerkbar machen :D

6:45

Bei den Demokraten stehen noch Missouri (98%, O 49 – H 48) und New Mexico (1%, C 42 – O 38) aus. Alaska wurde von Obama gewonnen.

6:46

Oh.. Alaska ist jetzt auch bei CNN als Projection bestätigt :)

6:56

Momentan hat Obama minimal gewonnen bei der Wahl, denn während Clinton bei der Wahl 130 Delegierte gewonnen hat, kann er auf 137 zählen. Aber bis dies ein wirkliches Ergebnis wird, muss sicher viel mehr ausgezählt werden, da bei den Demokraten ja nach den Ergebnisen in den Bezirken die Delegierten entsendet werden. Gleiches gilt im übrigen auch für einige Bundesstaaten bei den republikanischen Wahlen. Demnach werde ich wohl nach einigen Stündchen Schlaf nochmal genauer nachgucken müssen :)

6:59

Okay, wenn ich die Zahlen bei der Berechnung von CNN sehe, die über 1.000 liegen bei den Demokraten, während man auf deren Internetseite bei 391 ist, ist es noch eine Weile, bis man dort von einem Ergebnis ausgehen kann :)

7:01

In Missouri kommen die kaum voran, es sind 99 Prozent ausgezählt aber noch immer ist nicht klar ob Obama (der momentan 49% hat) oder Clinton (48%) die Wahlen dort gewinnt…

7:07

Mal gucken, was die ARD so dazu sagt :)

7:14

So, ich denke dieses Liveblog werde ich nun beenden. Im Hintergrund arbeite ich schon an dem Artikel, der das Protokoll dieses Blogs umfassen wird und dann kann man das hier kaum noch sinnvoll weiter pflegen. Es gibt zwar noch offene Fragen und Bewertungen, aber ob die sich in den kommenden Minuten erledigen, weiss ich nicht mehr, aber dann kann ich es auch noch in den Artikel einbauen.

7:15

Neben dieser eher kurzfristigen Einschätzung werde ich auch womöglich noch ein Update posten, wenn die Berechnungen abgeschlossen sind.

7:16

Allen Besuchern des Live Blogs vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Allen Mitdiskutanten auch dafür vielen Dank und vielleicht sieht man sich ja bei einer der kommenden Vorwahlen wieder eine Nacht lang :)

  1. New Mexiko steht noch aus []
Back To Top