Live Blog: Obama gewinnt Virginia und Maryland

Da ich sowieso meinen Tagesrhythmus ein wenig wegen der Klausur am späten Nachmittag des Donnerstags umstellen möchte1, habe ich wieder eine Wahl live beobachtet. Und wie bereits vermutet, hatten Barack Obama und John McCain in Virginia und Maryland gewonnen. Was überraschend war, war der Zugewinn von Obama bei den Weißen und Frauen. Wenn sich dies hält, dürfte Hillary Clinton doch einige Probleme bekommen. Es ist sowieso sicher nicht leicht für sie nach den dauernden Wahlniederlagen die Motivation damit hoch zu halten, dass man in Texas und Ohio gewinnen werde. Weitere Analysen und Einschätzungen folgen in den nächsten 48 Stunden, nur eins noch: Jetzt ist Obama auf jeden Fall an Hillary Clinton vorbei gezogen…

1:02

So, minimale Verspätung, aber jetzt gehts los.

1:04

Und das erste Ergebnis haben wir gleich mit dem Schluss der Wahllokale in Virginia bekommen: Wie vermutet gewinnt Barack Obama hier. Bei den Republikanern ist das Ergebnis zur großen Überraschung noch offen, wobei McCain sicherlich stärker vertreten ist.

1:07

Und die ersten Analysen der Umfragen:
Afroamerican Obama 90 Clinton 10
White Obama 48 Clinton 51
Woman Obama 58 Clinton 42
Wie wählten diejenigen, für die Thema X am wichtigsten ist?
Wirtschaft Obama 60 Clinton 39
Irak Obama 65 Clinton 35

1:09

Schon ziemlich überraschend, dass Obama hier auch bei den weißen Wählern und den Frauen den Vorsprung von Clinton einstellt oder gar umdreht. Und dies in einem Südstaat.

1:22

Mal Zahlen Obama 57 Clinton 42 rund 2.000 zu 1500

1:23

2 Prozent sind bei den Demokraten ausgezählt
Bei den Republikanern ist es erst einer – und aktuell führt Huckabee: 64 Prozent 30 McCain (In absoluten Zahlen 1688 zu 789). Aber wie gesagt 1 Prozent ist seeehr wenig

1:25

Hier republikanische Analysen dazu:
Seniors (65+) McCain 49 Huckabee 45
Veterans McCain 46 Huckabee 44
Conservatives Huckabee 55 McCain 32
Born-again/Evangelical Huckabee 66 McCain 32

1:31

4 Prozent bei Demokraten ausgezählt:
Obama 62 (13.808)
Clinton 37 (7.212)
3 Prozent bei Republikanern:
Huckabee 49 (7667)
McCain 44 (6922)

1:41

Republikaner 8 Prozent:
Huckabee: 48 Prozent (16.227)
McCain: 45 Prozent (15.105)

1:43

Maryland verlängert die Wahlen um 1,5 Stunden aufgrund der Wetterbedingungen dort

1:50

Huckabee führt auch nach 17 Prozent ausgezählt noch immer mit 48 vor 44 Prozent von McCain. Wichtig ist dies, weil in Virginia die Regel gilt, dass bei den Republikanern der Gewinner alle Delegiertenstimmen bekommt.

1:59

In Washington schließen die Wahllokale nun

2:01

Virginia 24 Prozent bei den Republikanern
McCain 46 51.249
Huckabee 46 50.410

2:03

Es ist also knapp, aber McCain holt deutlich auf. Grund: Die Regionen, in denen Huckabee stark ist sind ausgezählt, es folgen nun die bevölkerungssreicheren Staaten mit starken Anteil von McCain.

2:16

Weiterhin gleichstand bei 46 Prozent – McCain rund 1.000 Stimmen vorne bei 38 Prozent ausgezählten Stimmen

2:27

Auch wenn es nicht wirklich spannend ist, die Zahlen der Demokraten für Virginia: 61 Obama 38 Clinton

2:28

McCain führt bei den Republikanern grade 2 Prozent (rund 2.500 Stimmen) vor Huckabee, der 45 Prozent der Wähler überzeugen konnte. Scheint so, dass nun mehr und mehr die bevölkerungsreichen Wahlkreise zum Zuge kommen.

2:33

Okay, die Entscheidung ist da: CNN gibt die Projection ab, dass Virginia an McCain geht und damit alle 63 Delegierte des Bundesstaates.

2:48

Mal etwas zu Delegierten: Nun auch sieht CNN Obama mit 1170 zu 1168 in Führung. 1014 zu 934 gewählte Delegierte. Es war und bleibt wohl eine spannede Debatte, was passiert, wenn Obama mehr Delegierte gewinnen sollte, aber am Ende die Superdelegierten die Wahl anders entscheiden sollten…

2:59

Bei Clinton gibt es wohl wieder einen Rücktritt. Der stellvertretende Wahlkampfmanager hat auch seinen Rücktritt eingereicht. Grund ist wohl auch mit dem Wechsel an der Spitze von Montag in Verbindung zu bringen.

3:15

15 Minuten bis zum Schließen der Wahllokale in Maryland. Ich denke viel länger werde ich nicht dabei bleiben und hoffe auch deshalb auf eine Projection für Obama :)

3:30

Tja, das ging schnell: Obama und McCain gewinnen auch Maryland.

3:31

Ich werde hier nun den heute eher für mich selber geführten Monolog beenden und mich morgen mit einem Kurzresümee melden. Jetzt wartet das Bett – in wenigen Stunden die Wirtschaftspolitik.

  1. wenn ich vorher noch stundenlang wach wäre, würde mich das wohl nur verrückt machen []
Back To Top