Archiv21. Februar 2008

1
Neues der US Vorwahlen
2
Koalitionen als Bruch eines Wahlversprechens?
3
Wie man eine Hausarbeit besser nicht schreibt…
4
Zug der Erinnerung
5
Steueroasen austrocknen!
6
Vorerst kein eigenes Amerika Blog

Neues der US Vorwahlen

Nach den Siegen von Obama gestern, hat dieser natürlich seinen Vorsprung ausbauen können. Bei RealClearPolitics.com sind es fast 100 Delegierte, bei CNN rund 70. Grafisch sieht dies so aus:

delegierte_der_demokraten(5)

Interessantes Ergebnis ist, dass Barack Obama mehr und mehr in die Stammklientel von Hillary Clinton eindringt: Hatte er bisher die Afroamerikaner, weißen Männer und junge Wähler auf seiner Seite, unterstützen nun auch mehr und mehr Arbeiter und Frauen den Senator von Illinois. Und damit nimmt auch der Vorsprung seiner Konkurrentin bei Umfragen für die kommenden entscheidenden Wahlen in Ohio und Texas am 4. März ab. Sollte sie bis dahin den Schwung von Obama nicht bremsen können, dürfte es dann mit ihren Ambitionen für das Präsidentschaftsamt gewesen sein.

Weiterlesen

Koalitionen als Bruch eines Wahlversprechens?

Eigentlich schreibe ich grade an einen Artikel zur Vorwahl in den USA, aber da es grade in der ARD läuft: Diese Diskussion über Koalitionsaussagen als Wortbruch nervt mich tierisch. Also in dem Fall, dass es bei der SPD nun Spekulationen zu einer wie auch immer zu bezeichnenden Zusammenarbeit mit der LINKEN gekommen ist. Mich würde mal interessieren, wie ihr das seht, aber eigentlich ist für mich wichtiger, welche Inhalte eine Partei in der Regierung durchsetzt, als mit wem. Und natürlich nennt man seine Wunschkoalition in den Wahlen und legt sich so womöglich fest, aber wenn es dazu nicht reicht, muss man eben weiter gucken. Die FDP wird in keinem Fall in eine Ampel gehen, also muss man da jetzt nicht einen solchen Wirbel machen, wenn es eine rot-grüne Minderheitsregierung gäbe. Vielleicht bin ich da aber auch zu pragmatisch, aber – auch wenn es seltsam klingt – selbst schwarz-grün wäre für mich vorstellbar, wenn damit grüne Politik zu machen wäre. Das nun jetzt aber so getan wird, als solle die SPD lieber eine Politik mit FDP oder gar CDU machen um kein Wahlversprechen zu brechen, ärgert mich wirklich. Denn was wären diese Abweichungen denn dann für Wahllügen? Aber was denkt ihr denn? 🙂

Zug der Erinnerung

Zug der Erinnerung Am Wochenende stand der Zug der Erinnerung am Gelsenkirchener Hauptbahnhof. Ich muss zugeben, dass die Zeit oder der Anschub dorthin zu gehen geringer war als vermutet. Jedenfalls strandete ich Dienstag nach einer verspäteteten oder ausgefallenen Straßenbahn schließlich am Duisburger Hauptbahnhof, wo dieser Zug der Erinnerung nach seinem Aufenthalt in Gelsenkirchen den nächsten Halt machte. Glück im Unglück odersollte man eher sagen, dass soetwas wohl Schicksal sein muss? 🙂 Weiterlesen

Steueroasen austrocknen!

image Gestern war ja der liechtensteinische Premierminister in Berlin und dieser Staatsbesuch hatte nach den Streitigkeiten der letzten Tage natürlich besondere Bedeutung. “attac & friends” hatten dazu eine begleitende Aktion am Kanzleramt durchgeführt, wie man bei Julia sehen und lesen kann – bis in die Tagesschau hat es die Aktion gebracht. Für alle, die von zuhause auch etwas machen wollen, hat campact – in Zusammenarbeit mit attac – eine Aktion im Angebot, bei der man eine Resolution an Merkel und Steinbrück unterzeichnen kann, die ein konsequentes Vorgehen gegen Steueroasen einfordert.

Foto: mediastarter/CreativeCommons BY SA 2.0 DE

Vorerst kein eigenes Amerika Blog

Amerika Fahne :)Ich habe lange mit mir gezaudert und mich mal so, mal so entschieden. Naja, als ich jetzt grade nach einem langen Tag voll bepackt die Stufen zu meinem Zimmer empor stieg, kam dann der Entschluss: Es wird vorerst kein eigenes Amerika Blog geben. Womöglich erstelle ich hier eine entsprechende neue Kategorie und wenn ich ganz viel Lust habe, überlege ich auch ob ich das schöne Template mit der US-Flagge dafür dann nutze, aber alleine ein weiteres Blog nebenher zu betreiben ist mir doch zuviel Aufwand. Ich schreibe in den letzten Tagen ja wieder mal mehr und auf dem kleinen ASUS EEE liegen auch schon einige weitere Beiträge bereit, die darauf warten gepostet und verschönert zu werden. Aber viel amerikanisches ist nicht dabei und sich darum – und sei es auch nur wöchentlich – womöglich krampfhaft zu kümmern, ist doch etwas zu unsicher. Vor allem, wenn die Wahlen dann im November vorbei sind. Und ein Blog wo zu selten etwas passiert ist auch langweilig, also bleibt alles beim alten. Mit vielleicht einigen Anpassungen 🙂 Vielen Dank euch allen jedoch nochmal für die netten Ratschläge und Anregungen!