Töteten Insekten die Dinosaurier?

MückeBernstein Das Aussterben der Dinosaurier ist sicher eine der großen Ungewissheiten. Sicher, die Theorie eines gigantischen Meteoriteneinschlags ist die verbreiteste, aber auch hier gibt es Zweifel, ob dieser wirklich alleine für das Aussterben verantwortlich gemacht werden kann. Diese Lücke könnte womöglich eine neue Theorie der US Wissenschaftler George und Roberta Poinar schließen, die als zusätzliches und entscheidenderes Element die Krankheitsübertragung durch Insekten hinzufügen. Krankheiten bei Dinosauriern seien schon vorher festgestellt werden und das warme oder tropische Klima der Kreidezeit half beim Gedeihen der Insekten. Nach der These der Wissenschaftler seien die Wirbeltiere damals nicht ausreichend gegen solche Infektionen geschützt. Außerdem könnte durch die Pollenübertragung von den kleinen Tieren das Ökosystem von Farnen und ähnlichen Pflanzen zu Blütenpflanzen verändert worden sein und dadurch die Nahrungsgewohnheiten von Tieren verändert haben. Diese Theorie lässt sich durchaus mit den Meteoriteneinschlägen verbinden. Ob die Theorie stimmt, kann ich kaum bewerten, sie hat aber den Charme, dass eben die Natur selber solche Änderungen (vielleicht eben ergänzt durch äussere Einflüsse) herbeigeführt hat und sie nicht – im wahrsten Sinne des Wortes – vom Himmel fiel.

Back To Top