Das erste Mal zum BarCamp

BarCampRuhr.png

Heute habe ich mich zum ersten BarCamp angemeldet – dem BarCamp Ruhrgebiet. Ein BarCamp ist dabei ein Treffen oder eine (Un-)Konferenz von Bloggern und anderen technisch Interessierten. Oder wie Wikipedia es ausdrückt:

BarCamp ist ein internationales Netzwerk von „Unkonferenzen“ (offenen, partizipativen Veranstaltungen, deren Ablauf und Inhalte von den Teilnehmern bestimmt werden), zu Themen wie Webapplikationen in frühem Stadium, Open-Source-Technologien und Social Software.

Am 15. und 16. März findet das Ereignis mit bis zu 180 Teilnehmern im Essener Unperfekthaus statt. Die Themen stehen entsprechend dem Konzept der BarCamps natürlich keineswegs endgültig fest, sondern werden oft erst am Morgen beschlossen, aber angekündigt ist schon etwas zum Geld verdienen mit Blogs und dem Verhältnis zu Journalisten.

Einen eigenen Vortrag werde ich mir noch nicht zutrauen, dafür kenne ich die Interessenslagen und den Ablauf doch zuwenig. aber vielleicht kann ich mich ja noch anders einbringen :)

Wer im übrigen denkt, dass der Begriff BarCamp etwas damit zu tun hätte, eine Nacht am Tresen zu verbringen sei beruhigt: Damit hat der Name nichts zu tun. Es handelt sich vielmehr um eine Spielerei mit Begriffen aus der Programmierung. Genaueres zur Entstehungsgeschichte der BarCamp Bewegung und dem Hintergrund überhaupt kann man in diesem sehr guten Artikel nachlesen.

Wenn also nichts mehr dazwischen kommt, werde ich am 15. und 16. März im Unperfekthaus sitzen und vom ersten BarCamp im Ruhrgebiet berichten.

Back To Top