Armschienen des Teufelspirschers zu verkaufen!

[Trigami-Review]image Zumindest in den nächsten 21 Stunden und 19 Minuten kann man noch zugreifen und sich für seinen World of Warcraft Charakter beim Auktionshaus fatfoogoo mit diesem Rüstungsteil eindecken. Interessant ist die Seite zumindest bis zum 31. Januar aber auch für den Verkäufer – und zwar unabhängig vom Verkaufserfolg: Denn fatfoogoo zahlt für jeden eingestellten Artikel 1 Euro an den glücklichen Verkäufer. Ein glücklicher Benutzer namens Veron hatte so bereits 300 Euro einsacken können – eventuelle Verkäufe nicht eingerechnet. Für alle Onlinerollenspieler, die nun mit dem Gedanken spielen echtes Geld mit ihren virtuellen Gütern zu verdienen hier noch ein wenig zu der Seite.

Im Angebot des Auktionshauses stehen die Rollenspiele „World of Warcraft“, „Herr der Ringe online“, „Guild Wars“, „Dark Age of Camelot“, „Diablo II“ oder auch „Second Life“ ((Ob man dies nun als „Rollenspiel“ bezeichnen kann, sei euch überlassen :))) . Schwerpunkt liegt allerdings – noch? – auf World of Warcraft, da bei den anderen Spielen eher wenige Items zu finden sind. Grade dies ist wohl auch der Grund für die Aktion einen Euro pro eingestellten Artikel zu vergeben, denn „wir wollen wachsen“, so die Ankündigung auf der entsprechende Promo-Seite.

image Als Kritikpunkt an der Seite muss ich aber die Beschreibung des eigentlichen Bestellvorganges sehen. Wenn ich das Puzzle aus der FAQ richtig zusammengebastelt habe, zahlt man als Käufer zunächst an fatfoogoo, die daraufhin den Verkäufer informieren, der übermittelt das Gut und bekommt nach Bestätigung der Transaktion sein Geld. Sollte es irgendwo harken, gibt es ein Beschwerdeverfahren. Wie dies genau aussieht ist nicht bekannt ((also wie kontrolliert werden soll, ob das virtuelle Gut wirklich verkauft wurde)) , aber vielleicht ist dies auch ganz sinnvoll so.

Leider dauerte die Zustellung der Anmeldebestätigung jetzt ein wenig und die Zeit ist etwas knapp, so dass ich nicht weiter warten kann. Allerdings scheint die Erstellung eines eigenen Shops nach den Angaben der eigenen Tour nicht wirklich kompliziert zu sein. Auch wäre interessant zu wissen, ob es Verbindungen zu entsprechenden Datenbanken gibt, die die Spieldaten direkt ausliest, oder ob dies von den Verkäufern manuell erledigt werden muss.

Als kleines Fazit von mir als Nicht-Online-Rollenspieler: Sicher ein interessantes Werkzeug für diejenigen, die online Spiele spielen und ihre dort gefundenen Items in wirkliches Geld umwandeln können. Zumindest die kommenden Tage kann man so auf jeden Fall einen Euro pro Artikel einnehmen und gleichzeitig die Plattform aufbauen. Man kann sagen, eine wirkliche „Win-Win“ Situation – zumindest solange die Aktion noch läuft. Danach verliert man außer Zeit aber auch nicht viel, denn fatfoogoo verlangt keine Auktionsgebühr, sondern nur eine Provision von 10-15 Prozent.

4 Replies to “Armschienen des Teufelspirschers zu verkaufen!”

  1. Hast du ne Ahnung, wie Blizzard dazu steht? Wenn ich mich recht an meine alten WoW-Zeiten erinnere (und manchmal sehne ich mich sehr danach) wollte Blizzard damals noch den Handel mit WoW-Kram unterbinden…

  2. Soweit ich weiß, verkauft man in dem Sinne auch nicht die Güter, sondern die Arbeitszeit, die man brauchte um diese zu beschaffen. Kleiner Trick, aber ich erinnere mich, dass dies damals schon so war.

  3. Yo, dankeschön für den lässigen Review! Die FAQ überarbeiten wir gerade, was die Sache mit dem Clearing betrifft: das machen wir deshalb so, um maximale Transaktionssicherheit zu gewährleisten; der Käufer zahlt, wir behalten das Geld sozusagen treuhänderisch ein, bis der Käufer das Item erhalten hat und zahlen anschließend aus; sollte es Troubles mit der Abwicklung geben, klären wir das persönlich – im schlimmsten Fall bekommt der Käufer jedenfalls problemlos sein Geld zurück.

    @Blizzard: die haben vor allem Troubles mit Goldsellern, die Probleme im Game verursachen. Wir bieten nur die Infrastruktur, mit der Spieler direkt an andere Spieler verkaufen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.