Archiv17. Januar 2008

1
ASUS EEE für nächsten Donnerstag angekündigt
2
Nokia und die Subventionen
3
Rückschlag an der Uni :(
4
NPD und DVU – Zerbricht der “Pakt”?

ASUS EEE für nächsten Donnerstag angekündigt

Gestern gab es endlich den offiziellen Veröffentlichungstermin für den ASUS EEE PC – der 24. Januar 2008. Jetzt beginnt die Schlussphase des Wartens und ich hoffe, hoffe, dass ich bei Amazon zu denjenigen gehöre, die schon bald danach einen schönen weißen PC nach Hause geliefert bekommen… Ich glaube ich habe mich noch nie so auf eine Amazon Versandbenachrichtigung gefreut, aber nach fast drei Monaten Wartezeit ist das wohl auch verständlich 😀 Ach, jetzt wo das Ding endlich rauskommt bloß nicht länger warten müssen 😀

Nokia und die Subventionen

Zu der Werksschließung von Nokia und vor allem der Frage der Subventionen habe ich zwei interessante Beiträge gefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Denn bei aller Kritik an Nokia, der berechtigten Bezeichnung als “Subventionsheuschrecke” muss man einfach auch prüfen, ob die Subventionsvergabe so richtig gelaufen ist. Weiterlesen

Rückschlag an der Uni :(

Ich weiss nicht, ob es zu dem Spruch “Wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her” einen Gegenspruch gibt, aber der würde die heutige Begebenheit im Prüfungsamt wohl am Besten beschreiben. Nachdem das mit  der Diplomprüfung gestern so gut klappte, wollte ich diese  anmelden, einige Leistungsnachweise einreichen und auch meine Teilnahme an drei Klausuren in Wirtschaft verkünden. Alles eigentlich kein Problem, bis es dann hieß, dass dies bei den Wirtschaftsprüfungen nicht ginge. Diese hätten bis zum 9. November angemeldet werden müssen. Dazu ist zu wissen, dass in unserem Studium bei allen Prüfungen eigentlich zwei Wochen vollkommen ausreichend sind. Auch bei Wirtschaft war dies letztes Semester noch so und nun plötzlich fast vier Monate vor Klausurtermin? Dies sei eine Vorgabe des Bereiches Wirtschaftswissenschaften, es sei zwar alles chaotisch und die Informationen seien auch sehr schlecht geflossen, aber man könne für uns jetzt auch nichts mehr tun. Damit stehen nun drei Klausuren und im Kern auch der Abschluss des VWL Nebenfaches im nächsten Semetser mehr auf der Kippe. Wir haben zwar mit einem Wirtschaftsprofessor noch gesprochen und womöglich lässt sich die ein oder andere über einen halboffiziellen Weg noch hinbekommen ((sind für uns im Kern ja keine Fachprüfungen, sondern 5 Klausuren ergeben am Ende eine Diplomnote)), aber die Bürokratie und diese Intransparenz sind schon sehr demotivierend… 🙁

NPD und DVU – Zerbricht der “Pakt”?

Bei NPD-Blog.info findet man eine interessante Analyse der Parteien des rechtsextremen “Deutschlandpakts”, in dem sich DVU und NPD zusammengeschlossen haben. So sei die NPD momentan erfolgreicher darin, eine aktive Parteibasis aufzubauen, während die DVU ferngesteuert aus München nur zu Wahlzeiten sporadisch aktiv wird und dabei auch ihr Programm nicht auf die jeweilige Wahl abstimmt. Dafür stehe ihr aber weitaus mehr Geld zur Verfügung, als der NPD, die nun hofft in Niedersachsen 2-3 Prozent zu gewinnen und dadurch entsprechende Wahlkosten erstattet zu bekommen. Jedoch wird davon ausgegangen, dass die NPD in Zukunft eher eigene Wege gehen werde und der “Deutschlandpakt” damit ein Auslaufmodell werde.