Prestige – Meister der Magie

„Meister der Magie“ klingt bei den heutigen Fantasydramen nach einem typischen Spektakel mit Feuerbällen, Zauberstäben und vielleicht dem ein oder anderen Drachen – aber das Gegenteil ist bei diesem Meisterwerk von Christopher Nolan der Fall. Der Film aus dem letzten Jahr handelt von zwei Illusionisten (wenn man so will Magiern) im London am Ende des 19. Jahrhunderts: Robert Angier (Hugh Jackman) und Alfred Borden (Christian Bale). Arbeiten die Beiden zu Beginn des Filmes noch zusammen, entwickelt sich bald eine Rivalität, ein tödlicher Wettstreit. An dieser Stelle soll nicht zuviel verraten werden, aber der Film bleibt bis zur letzten Minute spannend und überraschend. Ich würde sogar sagen, dass der Film wie ein guter Zaubertrick seine Geheimnisse nur nach und nach freigibt und sich damit sicher auch beim zweiten oder dritten Mal noch lohnt. Also hier eine absolute Kaufempfehlung – 9 von 10 Punkten!

Back To Top