Österreich verbietet Streubomben

streubombe_darstellung.jpgNeben Belgien ist Österreich nun weltweit das zweite Land, welches die Produktion von Streubomben verbietet. Auch die Ein- oder Ausfuhr ist verboten und die Bestände des österreichischen Militärs werden ebenso vernichtet. In Wien findet zur Zeit die Folgekonferenz zur Konferenz im Februar in Oslo statt. Streubomben sind Bomben, die sich in der Luft in mehrere kleinere Bomben aufsplitten und so größere Gebiete abdecken. Problematisch dabei sind die Blindgänger, die Regionen längere Zeit verseuchen. Die Bundeswehr teilt die Sprengsätze bisher noch nach guten und schlechten, je nach Höhe der Fehlerquote.

Back To Top