Archiv19. Dezember 2007

1
Killerspiele verboten
2
Erster Zubehör für den ASUS EEE bestellt :)
3
Hakenkreuz selbst eingeritzt?
4
Kinder haben Rechte
5
Steht doch da…

Killerspiele verboten

Die Bundesregierung hat sich heute auf eine Änderung des Jugendschutzgesetzes verständigt, nach der Computerspiele, die

“besonders realistische, grausame und reißerische Gewaltdarstellungen und Tötungshandlungen beinhalten, die das mediale Geschehen selbstzweckhaft beherrschen”

mit entsprechenden Vertriebs-, Werbe- und Abgabeverboten bestückt sind. Also angesichts der Tatsache, dass Gewalt oder Krieg verherrlichende Spiele sowieso verboten sind, dürfte die Frage im Raum stehen, welche Spiele nun unter diesen Gummiparagraphen fallen. Der Interessensverband BitKom bezeichnet die Regelung damit zu Recht als

“ausgesprochen interpretationsfähige und nicht zuletzt durch das subjektive Empfinden des jeweiligen Nutzers geprägte Begrifflichkeiten”.

Man darf gespannt sein, welche Spiele in Zukunft unter diese Regelungen fallen…

Erster Zubehör für den ASUS EEE bestellt :)

asuseee_schutz.jpgEs dauert noch mindestens 22 Tage, bis ich meinen ASUS EEE PC besitze, aber dennoch habe ich schonmal den ersten Zubehör bestellt: Eine praktische Tasche für den Kleinen, damit er auch unterwegs gut geschützt, aber dennoch schnell genutzt ist. Okay, bis das gute Stück bei mir ist, wird es angesichts der Bestellung aus Hong Kong wohl noch ein bis zwei Wochen dauern, aber so konnte ich immerhin auch ein wenig vom günstigen Dollar profitieren 😀 Für umgerechnet ca. 28 Euro (38 Dollar) kann man es (bis zum 1. Januar auch versandkostenfrei) hier bestellen. Gefunden bei eeepcnews.de, weiterer Testbericht auf Englisch.

Hakenkreuz selbst eingeritzt?

Vielleicht habt ihr von der 17 Jährigen gehört, der in Mittweida nach einem Einschreiten gegen Neonazis ein Hakenkreuz eingeritzt bekommen hat? (MDR Bericht) Neue Berichte der Tagesschau (gefunden bei NPD-Blog.info) zeigen, dass es sich bei dieser Tat womöglich um ein selbstzugefügtes Hakenkreuz handelt. Auch wenn es blöd klingt, “hoffe” ich, dass sich diese Ermittlungen nicht erhärten, denn für Nazis wäre dies ein gefundenes Fressen, um aus Tätern Opfer zu machen. Hier dann womöglich “berechtigt”, aber in vielen anderen Fällen eben nicht, denn 2007 gab es bisher 516 rechtsextreme Straftaten mit insgesamt 473 Verletzten.

Kinder haben Rechte

Heute trifft man sich im Kanzleramt, um dort beim “Kinder-Gipfel” zu besprechen, wie man vernachlässigten Kindern in Deutschland helfen und damit den Tod derselben verhindern kann. Aber bereits jetzt wird deutlich, dass wieder einiges im politischen Kampf verloren geht. Weiterlesen

Steht doch da…

Der ein oder andere kennt sicherlich noch die Werbung des Alfa Telefons zur Hilfe von Menschen, die in Deutschland nicht richtig lesen und schreiben können. Zur Erinnerung hier nochmal der Spot:

[youtube KteqFmqJNeI]

Inzwischen wurde der Spruch auch ein wenig durch den Kakao gezogen und hier einige Fundstücke nach dem gleichen Muster, aber eben einem anderen Inhalt: Weiterlesen