Höhere Leukämieraten in der Nähe von Atomkraftwerken

atomkraft.jpgEine neue Studie hat erhöhte Raten von Krebs und insbesondere Leukämie bei Kindern in der Nähe von Atomkraftwerken festgestellt. Dabei wird man der Studie auch kaum vorwerfen können einseitig zu sein, denn sie wurde vom Bundesamt für Strahlenschutz erstellt und sowohl Atomkraftbefürworter wie -gegner waren an der Erstellung beteiligt. Die Gründe hierfür liegen aber noch im Dunkeln, wodurch sich m.E. eben zeigt, dass Atomenergie doch nicht ganz so rational zu handhaben ist, wie uns gerne erklärt wird. Weitere Informationen gibt’s hier in einem Artikel der SZ…

Ein Kommentar

Kommentar abgeben
  • nunja, einseitig ist die studie schon. denn man hat keine kohlekraftwerke betrachtet, die eine höhere strahlenexposition aufweisen, als akws. weiterhin wird hier von einer korrelation gesprochen, heißt also, alles könnte zufall sein. wenn nicht gewusst wird, woher die krankheitsfälle kommen, aber trotzdem so durch die medien geht, ist das eher eine panikmache als eine objektive beurteilung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>