ArchivOktober 2007

1
Bahnstreik vor Gericht
2
Verfassungsklage gegen Bundeswehreinsatz beim G8 Gipfel
3
Die Frau vom Checkpoint Charlie
4
Frauen können es besser…

Bahnstreik vor Gericht

Am Freitag sollten die Streiks der GDL wieder losgehen. Nun hat die Bahn abermals die Gerichte eingeschaltet, um diese per einstweiliger Verfügung aufzuheben. Währenddessen wurde bekannt, dass die Streikmassnahmen noch begrenzt seien und auch nur wenige Stunden dauern würden. Dennoch werde ich wohl eher meinen Arbeitstag in Düsseldorf von Freitag auf Donnerstag vorverlegen. Wie lange sich das hinzieht, weiss ich nicht – ich befürchte momentan das Schlimmste. Mich würde aber mal interessieren, was du von diesem Streik erwartest? Also wie lange wird er dauern, wie kann er enden? Vielleicht ergibt sich ja eine kleine Diskussion hierzu 😉 Weiterlesen

Verfassungsklage gegen Bundeswehreinsatz beim G8 Gipfel

Nach der privaten Klage von Paula Riester und Jan Phillip Albrecht gegen den Tornado Einsatz in Rostock hat nun auch die Grüne Bundestagsfraktion Klage eingereicht – beim Bundesverfassungsgericht. Künast und Ströbele hierzu:

Jung und Schäuble betreiben einen schleichenden Verfassungsbruch, mit dem sie den Einsatz der Bundeswehr im Innern salonfähig machen wollen. (…) Die Bundesregierung hat mit der Machtdemonstration der Bundeswehr gegenüber den Demonstrantinnen und Demonstranten in Heiligendamm die Grenzen des Zulässigen überschritten und damit in Rechte des Deutschen Bundestages eingegriffen. Das Grundgesetz wollte gerade Machtdemonstrationen (insbesondere Tiefflüge von Tornados über Camps) der Bundeswehr im Innern verhindern.

Die Frau vom Checkpoint Charlie

Sonntags abends ist Tatort Zeit – normalerweise. Gestern abend lief anstatt des Krimis der erste Teil der “Frau vom Checkpoint Charlie“. Veronica Ferres verkörpert in diesem Fall die Erlebnisse von Jutta Fleck, der 1982 nach einem gescheiterten Fluchtversuch ihre beiden Kinder entzogen wurden. Sie wurde später von der Bundesrepublik freigekauft und sah ihre Kinder erst 1988 wieder. Der Film war sicher in einigen Dingen absehbar, wie beispielsweise des Verrats durch den Fast-Ehemann (Jutta Fleck hat sich zu den wirklichen Spitzeln nicht geäüßert), aber dennoch hat er mich nochmals zur Geschichte der DDR aufhorchen lassen. Weiterlesen

Frauen können es besser…

…zumindest im Fußball haben die Frauen nun zum zweiten Mal hintereinander die Weltmeisterschaft gewonnen – und zwar nicht irgendwie, sondern mehr als eindrucksvoll: Nicht ein einziges Gegentor hat die Mannschaft kassiert und selber 21 Tore geschossen – das hat noch nie eine Nationalmannschaft geschafft, weder bei Männern noch bei Frauen. Gerrit hat einen Artikel dazu geschrieben, auch wenn ich den Begriff “Frauschaft” als Ersatz für Mannschaft für mehr als blödsinnig halte und als übertriebenes Gendern abtue. Da weise ich lieber nochmal darauf hin, dass 1989 als Prämie für den gewonnenen Europapokal noch ein Kaffeeservice angeboten wurde und bis 1970 Frauenfußball (damals noch “Damenfußball”) in Deutschland vom DFB nicht anerkannt wurde. Für diesen Titel kann jede Spielerin sich über 50.000 Euro freuen – allerdings hatten die Männer im letzten Jahr bereits das Doppelte für den Einzug ins Halbfinale erhalten. Aber bisher ist das Ansehen von Frauenfußball einfach noch zu gering in Deutschland, wobei solche Erfolge wie heute dies doch hoffentlich deutlich ändern.