Archiv10. Oktober 2007

1
Präsidentschaftskandidaten im Vergleich
2
“Es sind auch Autobahnen gebaut worden und wir fahren drauf…”
3
An kleinen Bahnhöfen sparen
4
Bush der Wohltäter?

Präsidentschaftskandidaten im Vergleich

Vielleicht passt es ganz gut, dass ich grade heute – am Internationalen Tag gegen die Todesstrafe – zufällig auf eine Seite mit den inhaltlichen Vergleichen der Präsidentschaftskandidaten gestoßen bin und dort den einzigen Unterschied zwischen Obama und Clinton gefunden habe (Er dagegen, sie dafür) – zumindest was die Zukunftsvorstellungen angeht. Auch wenn die Positionen sicher sehr zugespritzt sind, ist die Tabelle bei 2decide.com schon interessant 😉

“Es sind auch Autobahnen gebaut worden und wir fahren drauf…”

Dies war eine der Aussagen von Eva Herman gestern bei Kerner. Damit wollte sie dann rechtfertigen, dass sie von “gleichgeschalteter Presse” gesprochen hatte nach ihrem Rauswurf beim NDR. Mal abgesehen davon, dass Hitler keineswegs die Autobahn erfunden hat, ist “gleichgeschaltet” ganz eindeutig ein Begriff, der so stark nationalsozialistisch geprägt ist, dass man ihn nicht einfach so nutzen sollte – ebenso wenig wie “Endlösung” oder auch das Hakenkreuz, welches ursprünglich ja auch eine andere Bedeutung hatte. Aber ich will mich garnicht inhaltlich dazu äußern, das haben andere schon getan und ist eigentlich völlig offensichtlich. Es geht dabei auch nicht um ihre frauenpolitische Meinung, sondern um diese unsäglichen Aussagen zum Nationalsozialismus – und das sie sich zum Opfer machte, weil “man über den Verlauf unserer Geschichte nicht reden dürfte, ohne sich in Gefahr zu begeben” – so ähnlich dürften Leugner des Holocaustes auch reden (ohne sie jetzt damit gleichzusetzen). Vielleicht wäre es besser gewesen, sie hätte – wie Mario Barth es ausdrückte – einfach mal gesagt “Die Äußerung ist wirklich kacke gewesen.”

Wer sich – wie meine Mutter – womöglich darüber ärgert, die Sendung zu früh beendet zu haben, kann sich nun schon digitale Fassungen (s.u.) betrachten. Anders als Dennis mag ich Kerner deswegen jetzt noch nicht lieber als vorher, da mir sein Diskussionsstil auch nach diesem gelungenen Mediencoup nicht gefällt – okay, Beckmann ist aber schlimmer 😉 Weiterlesen

An kleinen Bahnhöfen sparen

Die Financial Times Deutschland hatte bereits gestern die Pläne von Verkehrsminister Tiefensee zur Bahnprivatisierung vorgestellt und damit alle Befürchtungen zur Bahnprivatisierung bestätigt: Kleinere Bahnhöfe sollen vom Netz genommen werden, sofern sie nicht “volkwirtschaftlich zu vertreten” seien. Also doch: Um die Bahn profitabler zu machen, wird dann eben auf dem Land gesparrt. Die Bahn muss wirtschaftlich sein und nicht in erster Linie einen Dienst am Bürger darstellen. Weiterlesen

Bush der Wohltäter?

George Bush junior hat international den Ruf der Vereinigten Staaten ruiniert und steht selbst in den USA kurz davor den Titel des unbeliebtesten Präsidenten noch zu erreichen. Dennoch muss man auch feststellen, dass er nicht nur außenpolitischen Unsinn in seiner Legislaturperiode gemacht hat, sondern im Bereich der Entwicklungspolitik durchaus einen Wandel der US-Politik herbeigeführt hat. Wurde in den jahren vor seiner Amtszeit konsequent an der Entwicklungshilfe eingespart, hat Bush diesen Etatposten nun aufgestockt und die Vereinigten Staaten damit in absoluten Zahlen zum Hauptgeldgeber gemacht: 20 Milliarden Dollar gibt der Staat jährlich dafür aus (im Vergleich: Deutschland 10 Milliarden). Zugegeben, wenn man es mit dem Bruttonationaleinkommen vergleicht oder gar die Militärausgaben heranzieht, relativiert sich die Zahl ein wenig, dennoch wird die Veränderung der Entwicklungspolitik der USA als “vielversprechendste Umgestaltung der US-Entwicklungshilfe seit John F. Kennedy” bezeichnet. Weiterlesen