“Schmeissen Sie sie doch weg…”

Dies war die Antwort eines Postangestellten, als meine Mutter ihm Post überreichte, die uns fälschlicherweise zugestellt wurde. Richtig gelesen: Wegwerfen! Darauf folgte ein “Ach, dass kann ich auch für Sie machen” und ein beherrzter Wurf der Fehlsendung in den bereitstehenden Papierkorb. Und um es nochmal deutlich zu machen: Es ging nicht um unerwünscht empfangene Werbesendungen, sondern um Post an andere Menschen, in anderen Häusern – ja sogar andere Straßen. Davon hatten wir nämlich drei Stück und die Nachbarin auch einen im Postkasten. Lassen wir mal die offensichtliche Unfähigkeit des Briefträgers außer Acht eine 35 von einer 29, die Augustastraße von der Straße “Im Bettau” zu unterscheiden, war das Verhalten des Angestellten in der Postfiliale doch wirklich das Höchste. Da muss man sich fragen, wieviel eigene Post diesen Weg zur Papierverwertungsstelle oder der Müllkippe gegangen ist. Ich habe diese Frage jedenfalls der Post gestellt per Email und hoffe, dass diese Email nicht auch einfach den Weg von fehlzugestellter Post geht – in den Mülleimer.

5 Kommentare

Kommentar abgeben
  • Zur Beruhigung für alle. Ich habe mir die Post aus dem Papierkorb zurückgeben lassen und draußen noch einmal in den Briefkasten geworfen, in der Hoffnung, dass sie dem Empfänger noch einmal zugestellt wird. Trotzallem bin ich immer noch fassungslos, wenn ich nur darau denke, wie der Postangestellte die Sachen kurzerhand in den Papierkorb warf.

  • Ich hab auch noch ´ne Story:

    Anfang der 90er habe ich selbst aushilfsweise vor dem Studium bei der Post gearbeitet. Ich gebe zu, das war eine tolle Zeit, super Kollegen!!!!

    Aber einer war auch nicht so ganz zurechnungsfähig. Er bekam ein kleines Päckchen für seinen Bezirk auf dem Stand:”Vorsicht zerbrechlich”.

    Dieser Kollege hatte nichts besseres zu tun, als dieses Päckchen auf den Boden zu werfen und wie Rumpelstilzchen draufzutrampeln.

    Er meinte so den Clown spielen zu können. Was der Empfänger wohl dazu gesagt hat…..

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>