Wochenblick 30-07: Lego, Verschwörungen, Atomwaffen, Facebook und der Handyverlusttest

Diese Woche gibt es fünf Artikel in unserem Wochenblick: Von einem interessanten Lego-Bau, dem Bau einer Atomwaffe, dem Bau von Verschwörungstheorien, der Frage wie Facebook das Netz umbaut und wie man mit eine schönen Statistik die Ehrlichkeit von Städten baut.

Waffenbau mit Lego

Hier kann man einen imposanten Lego-Bau betrachten: Einen riesigen Flugzeugträger mit Flugzeugen und allem drum und dran. Also schon eine ganz schöne Leistung – alleine die ganzen grauen Steine aufzutreiben 😉

Konstruktion einer Atombombe

Eine etwas andere Art des Waffenbaus kann man auf satirische Weise mit dem Bau einer Atombombe hier lesen. Aber Vorsicht! Das könnte einen zum „Gefährder“ machen 😉

Basteln einer Verschwörungstheorie

Tja, als Vorstufe könnte man sich ja eine kleine Verschwörungstheorie ausdenken, dieser Artikel in der Süddeutschen bietet dazu die perfekte Anleitung mit einer Blaupause von zehn Punkten.

Facebook

Die Welt hat einen interessanten Artikel zum StudiVZ Vorbild Facebook aus den USA geschrieben, welches sich mit Applikationen erweitern lässt und seinen ersten Firmenkauf vorgenommen hat, um aus dieser Social Network Plattform ein eigenes Betriebssystem zu machen. Michael Bumann hat seinem Blog hierzu nochmals den Vergleich zwischen StudiVZ und Facebook gemacht.

Das Online-Büro

In dem Zusammenhang sei nochmal auf einen schon etwas älteren Artikel über ein virtuelles Büro.  Dabei werden vor allem die Google Tools vorgestellt, nach dem Artikel habe ich sofort meine Googlestartseite aufgewertet 😉

Ehrlichste Städte der Welt

In einem virtuellen Büro gibt es kein Handy und vor allem  kann man es da nicht verlieren. Dies ist aber die Grundlage für einen Test zur Ehrlichkeit von Städten. Die ehrlichsten sind jedenfalls Ljubljana, die slowenische Hauptstadt und Toronto in Kanada.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.