Stoiber dankt ab…

Die CSU-Krise endet vorerst – im Abdanken von Ede Stoiber. Heute um 14 Uhr erklärte derjenige, der vor 9 Tagen noch bis 2013 Ministerpräsident sein wollte, seinen Rückzug im Herbst. Zum 30.September gebe er sein Ministerpräsidentenamt ab und werde nicht erneut als Parteivorsitzender kandidieren.

Ob die Krise der CSU damit vorbei ist, werden nun die nächsten Wochen zeigen, wenn sich um die Nachfolge gestritten wird. Kritisch unten durch ist Stoiber insbesondere, als er sich überraschend aus der Berliner Regierung zurückgezogen hat. Schröder beschreibt noch ein weiteres Ereignis, bei dem es immerhin um die Präsidentschaft der EU-Kommission ging, und auch hier Stoiber damals einen Rückzug gemacht hat, was Schröder zu folgender Aussage führt:

„Stoiber ist nach meiner Ansicht alles andere als der bayerische Löwe (…). Im Grunde seines Herzens scheint er mir ein vorsichtiger, wenn nicht ängstlicher Mensch zu sein, der jede Herausforderung, von der er nicht weiß, ob er sie gewinnen kann, eher scheut.“
(zitiert nach dem Blog von Daniel Florian)

Nun wollen wir aber auch mal Danke sagen für viele schöne Ereignisse, wie zum Beispiel dieses hier

[youtube f7TboWvVERU]

und Ede alles Gute für die Zeit nach dem Ministerposten wünschen. Für uns Grüne vielleicht sogar etwas schlecht, dass er nun doch die vielen Solidaritätsbekundungen aus der Parteispitze doch nicht zum Anlass nimmt, doch nochmal anzutreten, denn womöglich hätte uns dies in Bayern (und Bayern selbst? 🙂 ) etwas besser getan…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.