„Fanmeile“ ist das Wort des Jahres 2006

Die WM hat große Nachwirkungen. So wurde die „Fanmeile“ nun zum Ende des Jahres nochmal geehrt, indem sie zum Wort des Jahres erklärt wurde. „Damit wurden Orte bezeichnet, die während der WM in Deutschland Fußballbegeisterte aus aller Welt zu Hunderttausenden aufsuchten, um dort ihrem ganz besonderen Lebensgefühl Ausdruck zu verleihen.“, so die Erklärung des Wortes durch die Gesellschaft, die seit 1972 diese Auszeichnung vergibt.

„Ausgewählt werden Wörter und Ausdrücke, die die öffentliche Diskussion des betreffenden Jahres besonders bestimmt haben, die für wichtige Themen stehen oder sonst als charakteristisch erscheinen (»verbale Leitfossilien« eines Jahres). Es geht nicht um Worthäufigkeiten. Auch ist mit der Auswahl keine Wertung bzw. Empfehlung verbunden.“, so die weitere Erklärung der Gesellschaft.

Auf Platz 2 wurde „Generation Praktikum“, auf den dritten Platz „Karikaturenstreit“ gewählt. Auf weiteren Plätzen landeten „Rechtschreibfrieden„, „Prekariat„, „Bezahlstudium„, „Problembär„, „Poloniumspuren„, „Klinsmänner“ und „schwarz-rot-geil!„.

Back To Top